Unglaublicher Vorwurf: Pfleger verkleidet Behinderten als „Borat“, lässt ihn tanzen und schießt Fotos von der Schandtat

Sacha Baron Cohen in seiner Rolle als "Borat".
Sacha Baron Cohen in seiner Rolle als "Borat".
Foto: imago stock&people / imago/ZUMA Press
  • In Oppin in der „Siedlung am Park“ soll es zu skandalösen Vorfällen gekommen sein
  • Mitarbeiter der Wohnanlage für Menschen mit Behinderungen sollen ihre Schützlinge verkleidet und fotografiert haben
  • Die Bilder mit Boratkostümen wurden zu Bildschirmschonern

Magdeburg.  In einer Siedlung in Oppin in Sachsen-Anhalt soll es zu skandalösen Vorfällen gekommen sein. Ein Bewohner mit Behinderung wurde in ein Borat-Kostüm gesteckt und soll auf Kommando getanzt haben, schreibt die „Bild“.

Die Zeitung veröffentlichte ein Foto von dem angeblichen Opfer in einem neongrünen Tanga-Anzug, dem Borat-Kostüm.

Das schockierende Foto soll einen Bewohner der Anlage in Oppin zeigen, der im Kostüm zur Modenschau vorgeführt wurde. Er soll auf die Kommandos „Chaka-laka“ und „Mach den Michael Jackson“ getanzt und sich in den Schritt gegriffen haben.

Beweismittel wurden sichergestellt

„Wir hatten erfahren, dass der Bewohner bei dem Auftritt auch fotografiert und gefilmt worden war“, sagte Denise Vopel vom Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt dem Blatt. Solche Fotos sollen auch als Bildschirmschoner von den Mitarbeitern in der „Siedlung am Park“ verwendet worden sein.

Im Bericht heißt es, auch leitende Mitarbeiter der Einrichtung seien bei den Vorgängen anwesend gewesen. Computer und Datenträger in der Anlage wurden als Beweismittel sichergestellt. (dahe)

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen