Razzia im Hippie-Viertel: Rate mal, wie viele Joints die Polizei beschlagnahmt hat

In der Hippie-Kolonie Christiania in Kopenhagen hat die Polizei eine Groß-Razzia durchgeführt.
In der Hippie-Kolonie Christiania in Kopenhagen hat die Polizei eine Groß-Razzia durchgeführt.
Foto: imago stock&people / imago/Dean Pictures
  • Groß-Razzia in der Hippie-Kolonie Christiania in Kopenhagen
  • Die Polizei hat beinahe 10.000 Joints in dem „Freistaat“ beschlagnahmt

Kopenhagen.  Bei einer Razzia in Kopenhagens berühmter Hippie-Kolonie Christiania hat die Polizei Tausende Joints beschlagnahmt. Die Aktion auf der sogenannten Pusher Street habe sich sowohl gegen Verkäufer als auch gegen Käufer der Drogen gerichtet, teilte die Behörde am Freitag mit. An drei Tagen seien fast 30 Kilo Haschisch, fast 10.000 Joints und eine große Menge anderer Drogen gefunden worden.

Im „Freistaat Christiania“ werden die Joints in Buden auf offener Straße verkauft. Die Polizei duldet das in der Regel, Aktionen wie jetzt sind selten. Am Freitag kündigte die Behörde jedoch an: „Das ist selbstverständlich nicht der letzte Einsatz vor Weihnachten.“ (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen