Schlimmer Tornado an italienischer Küste, mehrere Verletzte: Dramatische Szenen auf Campingplatz

Auch 2012 raste ein Tornado über Venedig.
Auch 2012 raste ein Tornado über Venedig.
Foto: imago stock&people
  • Die venezianische Küste wurde am Donnerstagnachmittag von Unwettern heimgesucht
  • Dabei kam es zu Sturm und schweren Regenfällen
  • Eine Person wird vermisst, es gibt außerdem mehrere Verletzte

Venedig.  An der venezianischen Küste hat es am Donnerstagnachmittag schwere Unwetter gegeben. In mehreren Urlaubsorten herrscht Chaos. Der heftige Sturm hat zahlreiche Bäume entwurzelt und auf Autos stürzen lassen.

Besonders betroffen sind die Orte Jesolo und Cavallino Treporti. „Corriere del Veneto“ berichtet von mehreren Verletzten sowie einer vermissten Person.

Chaos auf Campingplatz

„La Nuova Venezia“ schildert dramatische Szenen, die sich auf einem Campingplatz in Cavallino abgespielt haben. Die Regenfälle hätten laut Augenzeugen einem tropischen Monsunregen geglichen. Unter den Besuchern sei Panik ausgebrochen, so der Besitzer des Campingplatzes. Er gab gegenüber „La Nuova Venezia“ an, solche schweren Wetterverhältnisse seit Jahren nicht gesehen zu haben. Auf seinem Platz sei aber zum Glück nur eine Person leicht verletzt worden.

Betroffene Urlauber posten Fotos und Videos

Italien zählt zu den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen. Da derzeit in vielen Bundesländern noch Sommerferien sind, befinden sich vermutlich viele deutsche Urlauber in der betroffenen Region. In den sozialen Medien gibt es erste Meldungen.

Dieser deutsche Urlauber hat nach eigenen Aussagen noch Glück gehabt. Das Video von italienischen Touristen zeigt die bedrohliche Wetterlage: Die Gardinen eines Strandpavillons wehen durcheinander, der Boden ist regennass, Blitze sind zu sehen.

(raer)

EURE FAVORITEN