Student wischt bei Tinder versehentlich seine Traumfrau weg – und fasst epischen Plan

Die wichtigsten Tipps fürs Online-Dating

Panorama Video

Beschreibung anzeigen
  • Ein US-Amerikaner sieht auf Tinder seine Traumfrau – aber wischt versehentlich nach links
  • Er will sie wiedersehen
  • So sieht sein verrückter Plan aus

Berlin.  Nach rechts wischen heißt „gefällt mir“, nach links „kein Interesse“. Eine Tinder-Regel, die eigentlich extrem einfach ist. Doch US-Amerikaner Hayden Moll passte einen Moment nicht auf – und schon hatte er in der Dating-App seine Traumfrau weggeswipt.

Der Student der Missouri State University hatte sich zwei Dinge gemerkt: Die Angebetete heißt Claudia und geht auf dieselbe Uni. Doch wie sollte er sie nun finden?

Ein modernes „Tinderella“

Wie die britische „Sun“ schreibt, hatte Hayden Moll eine kreative Idee: Er schrieb einfach allen Claudias an seiner Universität eine E-Mail. „Ich habe einen großen Fehler bei Tinder gemacht“, erklärte der Junggeselle. „Ich wollte eigentlich nach rechts wischen, aber es ging schief. Bitte melde dich bei mir, wenn du Interesse hast.“ In der Mail beschrieb der Student noch das Tinder-Foto und das Profil seiner Traumfrau.

Viele Frauen hätte das nun erstmal abgeschreckt, denn ein wenig erinnert Haydens Schritt an Stalking. Doch tatsächlich meldete sich eine Claudia bei dem Tinder-Loser.

„Dieser Typ hat ernsthaft allen Claudias an der Missouri State University geschrieben, um mich bei Tinder zu finden“, twitterte sie. Ihr Post wurde mehr als 29.000 Mal retweetet.

Eine Romanze des 21. Jahrhunderts – mit Happy End. Denn wie Hayden Moll auf Twitter verriet, wollen er und Claudia zusammen Donuts essen gehen. (jha)

 
 

EURE FAVORITEN