So spricht Sarah - Weisheiten aus dem Dschungelcamp

Sarah Knappik hat schon so viel erlebt, dass sie ein Buch darüber schreiben könnte.  Bild: Stephan Glagla
Sarah Knappik hat schon so viel erlebt, dass sie ein Buch darüber schreiben könnte. Bild: Stephan Glagla
Foto: Stephan Glagla / WAZ FotoPool
Sarah Knappik hat bei Dschungelcamp-Fans bereits Kult-Status erreicht. Das liegt auch an ihren Lebensweisheiten und Versuchen, Englisch zu sprechen. Hier eine Auswahl ihrer besten Sprüche.

Bochum.. Sarah Knappik ist erst 24 Jahre alt und hat bereits Kult-Status erreicht. Zumindest bei den Menschen, die auf RTL das Dschungelcamp verfolgen. Da ist es nur konsequent, dass sie angesichts dieser Erfolgsbilanz in so jungen Jahren schon mit Lebensweisheiten um sich wirft. Und das ungefragt.

Mathieu Carrière ist ein tapferer Mann. Nicht nur, dass er sich den widrigen Bedingungen im australischen Dschungel sowie Hohn und Spott an der Heimatfront aussetzt. Es müssen für den Schauspieler lange Minuten – wenn nicht gar Stunden – gewesen sein, in denen sich der Redeschwall Sarah Knappiks über ihn ergießt. In ihren 24 Jahren habe sie ja schon so viel erlebt, dass sie mühelos ein Buch darüber schreiben könnte, vertraut sie ihm an. Dass sie an dieser Stelle den Konjunktiv verwendet, lässt zumindest darauf hoffen, dass Sarah in ihrer Selbsteinschätzung noch nicht völlig dem Hier und Jetzt entrückt ist.

Nichtsdestotrotz: Ihr Leben ist schon spannend. Sehr sogar. Eine Menge sei sogar „so krass“ gewesen, da könne kein Film mithalten. In der Tat, wer Kandidatin bei „Germanys next Topmodel“ gewesen ist und beim Promi-Dinner auf Vox vor drei Zuschauern sein Abendessen verspeist hat, der hat im Prinzip schon alles gesehen und kann sich an fortan seinen Memoiren widmen.

Schweigend und nahezu regungslos in angestrengter Denkerpose verharrend, erträgt Mathieu Carrière also Sarahs Sicht der Welt. Schon eine Kunst, dabei so unberührt zu bleiben oder lassen Sie Sarahs Sprüche etwa kalt?

 
 

EURE FAVORITEN