Schock für die Fans: Karoline Herfurth erteilt „Fack ju Göhte 3“ eine Absage

Karoline Herfurth bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises. Die Schauspielerin wird im dritten „Fack ju Göhte“-Teil nicht die Lehrerin Lisi Schnabelstedt spielen.
Karoline Herfurth bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises. Die Schauspielerin wird im dritten „Fack ju Göhte“-Teil nicht die Lehrerin Lisi Schnabelstedt spielen.
Foto: Andreas Rentz / Getty Images
  • Die Freude der Fans über den angekündigten dritten Teil von „Fack ju Göhte“ war groß
  • Eine Neuigkeit dürfte ihre Freude aber trüben
  • Lehrerin Lisi Schnabelstedt ist bei „Fack ju Göhte 3“ nicht dabei

Berlin.  Die Fans hatten sich schon so sehr gefreut. Doch diese Nachricht dürfte die Vorfreude auf den von Elyas M’Barek (34) angekündigten dritten Teil von „Fack ju Göhte“ trüben: Karoline Herfurth (32) wird diesmal nicht als schrullige Lehrerin Lisi Schnabelstedt dabei sein. Das berichtete zuerst das Newsportal „Promiflash“.

Sie sei nicht dabei, weil sie ein Regieprojekt vorbereite und dafür Zeit brauche, verriet Herfurth im Interview. Die Hoffnung der Fans, dass es im „Final Fack“ zur Hochzeit zwischen Hauptfigur Zeki Müller (Elyas M’Barek) und der Lehrerin Lisi kommt, dürfte sich damit zerschlagen haben.

Sandra Hüller an M’Bareks Seite

Ob sich Anti-Lehrer Zeki neu verliebt? Jedenfalls ist jetzt schon klar, dass es neue Gesichter bei „Fack ju Göhte 3“ geben wird. „Toni Erdmann“-Star Sandra Hüller wird Zeki Müller als schlagfertige Pädagogin zur Seite stehen.

Ebenfalls neu dabei: Corinna Harfouch, Lea van Acken, Irm Hermann und Julia Dietze. (jkali)

EURE FAVORITEN