Schauspielerin Shay Mitchell sorgt mit Fake-Werbevideo für Shitstorm

Shay Mitchell wurde mit ihrer Rolle in „Pretty Little Liars“ einem Millionenpublikum bekannt.
Shay Mitchell wurde mit ihrer Rolle in „Pretty Little Liars“ einem Millionenpublikum bekannt.
Foto: Jamie McCarthy / Getty Images for A+E

Berlin.  Shay Mitchell ist nicht nur Schauspielerin, sie ist mit mehr als 20 Millionen Followern auf Instagram auch eine Influencerin in den Sozialen Medien. Diese Reichweite nutzt sie, um für verschiedene Produkte zu werben. Einer ihrer Werbeclips ging jetzt viral, aber nicht, weil das beworbene Produkt so gut ist.

Die 31-Jährige wurde bekannt durch ihre Rolle als Emily Fields in der US-Serie „Pretty Little Liars“. Jetzt teilte sie auf Snapchat ein Video, in dem sie ein Beauty-Produkt bewirbt.

Schauspielerin schminkt sich ab

Der Werbeclip zeigt, wie Shay Mitchel sich mit einem Wattepad und etwas Reinigungswasser ihr Auge abschminkt. Das Video teilte sie auf Snapchat, dort wird es nach 24 Stunden automatisch gelöscht. Ein Nutzer zeichnete das Werbevideo auf und teilte es auf seinem Twitterkanal, alleine dort wurde es fast 75.000 mal geteilt.

Die Schauspielerin trägt demonstrativ etwas Reinigungswasser auf ein Wattepad auf und wischt sich anschließend über ihr Auge. Sie dreht das Wattepad zum Beweis um, es ist richtig dreckig.

Ein Detail irritiert Twitter-Nutzer

Aber - halt! Sie sieht noch immer geschminkt aus. „Sie berührt nicht einmal ihr Auge“, kommentiert der Twitter-Nutzer, der das Video teilte. Und tatsächlich sieht es so aus, als hätte die Schauspielerin ein dreckiges Wattepad, ohne sich damit über ihr Auge gewischt zu haben.

----------------------

Mehr Themen:

Lidl: Mit diesen 20 Influencern will der Discounter jetzt eine jüngere Zielgruppe erreichen – auch dieser Ex-Bachelorette-Kandidat ist dabei

Instagram-Model wird mit Werbeflop zur Lachnummer – Verrückte schicken ihr sogar Morddrohungen

Peinliche Posts auf Instagram und Co.: Das sind die lächerlichsten Influencer-Anzeigen

----------------------

In mehr als 1000 Kommentaren machen sich Twitter-Nutzer unter dem Beitrag über das Video lustig. (dahe)

 
 

EURE FAVORITEN