Schauspieler, Sänger und Mädchenschwarm - David Cassidy ist gestorben

Der Sänger und Schauspieler David Cassidy im Jahr 2009. Jetzt ist er gestorben.
Der Sänger und Schauspieler David Cassidy im Jahr 2009. Jetzt ist er gestorben.
Foto: Dan Steinberg / dpa
In den 70er-Jahren feierte er große Hits, wurde zum Teenieschwarm weltweit. Nun ist der Sänger David Cassidy mit 67 Jahren gestorben.

Fort Lauderdale.  Der 70er-Jahre-Mädchenschwarm David Cassidy ist tot. Der Schauspieler und Sänger starb in der Nacht zum Mittwoch im Alter von 67 Jahren in einem Krankenhaus in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida, berichteten US-Medien unter Berufung auf die Sprecherin des Sängers, Jo-Ann Geffen.

Cassidy war vor wenigen Tagen mit Organversagen in das Krankenhaus eingeliefert worden und hatte sich in kritischem Zustand befunden. „David ist umringt von seinen Liebsten gestorben, mit Freude in seinem Herzen und befreit von dem Schmerz, der ihn so lange im Griff hatte“, ließ seine Sprecherin mitteilen.

Rückzug wegen Demenzerkrankung

Der 1950 in New York geborene Cassidy war in den 70er-Jahren als singender Mädchenschwarm Keith in der Fernsehserie „Die Partridge Familie“ bekannt geworden. Auch die Musik aus der Serie wurde zum Welterfolg und machte Cassidy zeitweise weltweit zum Schwarm weiblicher Teenager.

Die TV-Reihe katapultierte Cassidy zum Star, Songs wie „I Think I Love You“ und „Come On Get Happy“ wurden Chart-Erfolge, ausverkaufte Welttourneen folgten. Auch als Solo-Sänger hatte Cassidy Erfolg, etwa mit dem Nummer-1-Hit „Daydreamer“ oder „Rock me Baby“. Mit Föhnfrisur und schmachtendem Blick wurde er zum Teenie-Idol und zum Posterboy einer ganzen Generation junger Mädchen.

Der ganz große Erfolg schwand aber so schnell wie er gekommen war. Doch Cassidy arbeitete weiter im Show-Business und war bis vor wenigen Monaten noch aufgetreten. Im Februar hatte er angekündigt, sich wegen einer Demenzerkrankung endgültig von der Bühne zurückzuziehen.

„Die Nachricht von David Cassidy hat mich sehr traurig gemacht“, schrieb Beach Boys-Sänger Brian Wilson. „Es gab Zeiten Mitte der 70er, da kam er häufiger bei mir zu Hause vorbei und wir haben sogar angefangen, zusammen einen Song zu schreiben. Er war ein sehr talentierter und netter Mensch.“

Und die Songschreiberin Diane Warren brachte wohl die Reaktion vieler Menschen auf den Punkt: „Bye bye, Kindheit!“

Auch viele Fans zeigten sich betrübt über den Tod Cassidys. Etwa bei Twitter:

„Ein Teil von mir wusste immer, dass das irgendwann auf mich zukommt“, sagte er damals. Schon sein Großvater und seine Mutter hätten an Demenz gelitten. Er wolle nun ohne jede Ablenkung sein Leben genießen. David Cassidy war dreimal verheiratet und hat zwei Kinder. (W.B./dpa)

 
 

EURE FAVORITEN