Veröffentlicht inPanorama

Schauspieler Dieter Pfaff leidet an Lungenkrebs

6949321923649299.jpg
13 neue Folgen fuer den "Dicken" Foto: ARD/Georges Pauly
Der beliebte Schauspieler Dieter Pfaff ist an Lungenkrebs erkrankt. Der 64-Jährige, der aus Dortmund stammt, unterzieht sich derzeit einer Chemotherapie. Die Dreharbeiten zu „Der Dicke“ mussten gestoppt werden. Pfaff wird in einer Hamburger Klinik behandelt und erholt sich bei seiner Familie.

Hamburg/Dortmund. 

Große Sorge um Dieter Pfaff: Bei dem beliebten Schauspieler („Der Dicke“, „Bloch“ ) wurde Lungenkrebs festgestellt. Der 64-jährige gebürtige Dortmunder sagte auf Anfrage, dass ein Bronchialkarzinom die Ursache der Stimmbandprobleme ist, an denen er leidet. Er unterzieht sich derzeit einer Chemotherapie, die gut anschlage.

„Er bittet um Verständnis, dass er in dieser Situation seine ganze Kraft braucht, um diese Krankheit zu überwinden. Deshalb gibt er jetzt keine Interviews und beantwortet auch keine weiteren Fragen über dieses Statement hinaus“, erklärte Pfaffs Agentin Sibylle Flöter in München am Donnerstag.

Dieter Pfaff fügte hinzu: „Ich werde von hervorragenden Ärzten behandelt und ausgezeichnet betreut. Meine Familie und gute Freunde unterstützen mich in großartiger Weise. Das macht mich zuversichtlich, dass ich wieder gesund werde, und sobald sich abzeichnet, dass ich wieder vor der Kamera stehen und drehen kann, bin ich auch gern wieder zu Interviews bereit.“

Wie Diether Krebs

Dieter Pfaff wird nach Informationen der „BZ“ in der „LungenClinic Großhansdorf“ in Hamburg behandelt. Die Lungenklinik ist bekannt, schon mehrere deutsche Schauspieler begaben sich dort in Behandlung. Sie trägt seit dem Sommer 2012 das Prädikat „Lungenkrebszentrum“. Diether Krebs, vor seinem Lungenkrebs-Tod guter Freund von Pfaff, war Patient, ebenso Schauspieler Walter Giller.

Wie Diether Krebs ist auch Dieter Pfaff ein starker Raucher. Wie viel er raucht? „Vielleicht eine Schachtel am Tag. Wenn ich mich aufrege, auch mehr“, sagte er einmal in einem Interview. Er macht keinen Hehl aus seinen Vorlieben, zelebriert die Zigaretten so, wie er auch zu seinem Gewicht steht. Einst habe er sich einen Panzer zugelegt, um nicht verletzt zu werden, dann habe er gelernt, sich so zu akzeptieren, wie er ist.

Pfaff wurde in Dortmund als Sohn einer Polizisten geboren. Sowohl Vater als auch Großvater starben früh, bereits im Alter von 58 Jahren. Deswegen war der 60. Geburtstag für den Schauspieler etwas „ganz Besonderes“, erzählte er damals in einer Talkshow. „Mir ist zum ersten Mal klar geworden, dass die Zeit begrenzt ist. Das hat mich beunruhigt, weil ich noch so viele Dinge vorhabe.“

Pfaff lebt in einer Hamburger „generationenübergreifenden WG“

Nun muss er mit allem erst einmal pausieren: Der NDR brach die Dreharbeiten für die fünfte Staffel der ARD-Reihe „Der Dicke“ ab – vorerst. Pfaff erholt sich bei seiner Familie – und die ist für einen prominenten Schauspieler überraschend intakt: Seit 1969 ist er mit der Produzentin Eva Maria Emminger verheiratet, sie kennen sich seit der Schulzeit. Skandale, Gerüchte – Fehlanzeige.

Pfaff ist ein Familienmensch durch und durch: „Es gab bei mir immer den Gedanken, dass ich mit dieser Frau alt werden möchte“, so Pfaff einmal in der Bild. Das Paar hat erwachsene Zwillinge, eine Tochter, einen Sohn. Zusammen leben sie in Hamburg in einer „generationenübergreifenden WG“. „Die Kinder sind irgendwann gekommen und haben uns das vorgeschlagen. Dann haben wir nach einem Haus gesucht, wo jeder seine eigene Wohnung hat. Unser Verhältnis ist fantastisch“, erzählte er damals.

Das könnte ihm nun die Kraft geben, rasch gesund zu werden.