Ryanair: Passagiere prügeln sich auf Flug nach Teneriffa blutig – weil eine Frau DAS getan hat

Prügelei auf Ryanair-Flug von Glasgow nach Teneriffa. (Symbolbild)
Prügelei auf Ryanair-Flug von Glasgow nach Teneriffa. (Symbolbild)
Foto: dpa

Glasgow. Bei einem Ryanair-Flug von Glasgow in Schottland nach Teneriffa ist es kürzlich zu mehr als unschönen Szenen gekommen. Eine heftige Prügelei an Bord zog blutende Wunden und am Ende eine Festnahme nach sich.

Auslöser des handgreiflichen Streits zwischen zwei Passagieren des Ryanair-Fluges war offenbar eine Frau, die keine Schuhe trug. Nicht mehr und nicht weniger.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Flughafen Düsseldorf: Zollbeamte öffnen Koffer von Gelsenkirchener – und fassen nicht, wem sie in die Augen schauen

Frau schlägt Alarm im Flugzeug: Unglaublich, was sie am Flughafen vergessen hat

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch (15): Zeugin packt aus – gibt es endlich einen entscheidenden Hinweis?

„Markus Lanz“ im ZDF – Tierarzt sorgt mit Aussage über Hunde für Fassungslosigkeit

-------------------------------------

Eine andere Passagierin erzählte der britischen Zeitung „The Sun“ nach dem Chaos-Flug vom 16. März, was sich zugetragen haben soll: Besagte Frau soll auf Socken zur Flugzeug-Toilette gegangen sein. Ein offenbar betrunkener Fluggast habe die Frau dann gefragt, warum sie denn bitteschön keine Schuhe anhabe. Ihre Antwort: Sie sei nun mal in einem Flugzeug.

Ryanair: Prügelei an Bord wegen Schuhen endet blutig

Daraufhin sei der alkoholisierte Passagier ausgerastet, habe der Frau gedroht, sie auf Teneriffa „fertig“ zu machen. Ein weiterer Mann versuchte dann offenbar, den Krawallmacher zu stoppen. Passagier „Ben Wardrop“ (so sein Twitter-Name) filmte die anschließende Prügelei an Bord und lud das Video bei Twitter hoch:

Im Laufe der Prügelei biss der Betrunkene dem anderen Mann laut „The Sun“einen Teil seiner Nase ab. „Blutüberströmt“ sei der Mann dann durch die Kabine des Billigfliegers gelaufen.

Ryanair-Crew trennt Streithähne

Crew-Mitglieder trennten die Streithähne schließlich mit Gewalt.

Trotz der heftigen Szenen an Bord, die die Fluggäste ziemlich verstörten, landete der Ryanair-Flug ganz normal in Teneriffa. Die gewalttätigen Männer wurden der Polizei übergeben.

Ryanair teilte mit, man werde ein solches Verhalten niemals dulden.

 
 

EURE FAVORITEN