Veröffentlicht inPromi-TV

„Tatort“-Star Mimi Fiedler: Selfie sorgt für Hass – „Wie eine Mülltonne“

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Als Nika Banovic im Stuttgarter „Tatort“ kommt sie in die Maske, als Mimi Fiedler bleibt sie dem Make-up jedoch gerne fern. Die 46-Jährige hat entdeckt, dass sie sich nicht schminken oder ihre Fotos bearbeiten muss, um sich gut zu fühlen.

Bei Social Media erntet sie dafür großen Respekt von ihren Fans – doch einige machen es ihr auch sehr schwer. Was sich „Tatort“-Star Mimi Fiedler teils anhören muss, ist wirklich unter der Gürtellinie.

„Tatort“-Star Mimi Fiedler auf Instagram angefeindet – wegen DIESER Fotos

„Ich könnte kotzen, wenn ich dich ungeschminkt sehe! Säufst du wieder? Du siehst aus wie eine Mülltonne“ – dies ist nur ein Beispiel für die Hasskommentare, die die Schauspielerin seit Mai bekommt. Der Grund dafür ist ihre neue „No Filter“-Initiative auf ihren Social-Media-Kanälen.

Seit Mai zeigt sich die „Tatort“-Darstellerin ungeschminkt und unbearbeitet bei Instagram. Für viele ist sie eine Inspiration, doch manche Kommentare und Nachrichten, die sie bekommt, sind einfach nur hasserfüllt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Sie geht jedoch überraschend damit um. „Deine Worte machen mich traurig. Traurig für Dich“, schreibt sie in einem Post gerichtet an den Verfasser des Hasskommentars. „Ich möchte Dir sagen, dass ich heute okay bin. So wie ich bin. Ich mag mich ohne Schminke. Und wenn ich mag, auch mit.“

„Tatort“-Star Mimi Fiedler: „Ich fühle mich wohler in meiner Haut denn je“

Gegenüber den RTL-Moderatoren Tanja Bülter und Kena Amoa erzählt sie, wie sie auf die Idee kam, sich nicht mehr für Selfies zu schminken. In einem Live-Gespräch auf Instagram sei sie zu Hause und ungeschminkt gewesen. Ein Fan habe sie daraufhin gefragt, ob sie krank sei. Dann folgte das erste ungefilterte Bild und darauf hätte sie eine „riesige Resonanz“ bekommen.

————————–

Mehr Promi-News:

————————–

„Ich fühle mich wohler in meiner Haut denn je“, sagt die 46-Jährige. „Ich mag mich eigentlich so, wie ich jetzt bin, viel lieber, als wie ich noch vor ein paar Jahren war.“ Früher habe sie gar nicht darüber nachgedacht, wie stark sie ihre Fotos und Selfies bearbeitete. Heute erkennt sie, dass das nur „Spielerei“ war.

Und wie reagiert ihre Familie auf ihren Umschwung? „Meine Tochter Ava findet das super“, erzählt sie im RTL-Interview. Und auch sonst bekäme sie „durchweg positive Resonanz“. (mbo)