Sarah Connor teilt nachdenkliches Foto – „Hab grad Tränen in den Augen“

Sarah Connor hat neue Hoffnung geschöpft.
Sarah Connor hat neue Hoffnung geschöpft.
Foto: imago images/Future Image

Die Bilder gingen um die Welt: In Auckland (Neuseeland) tanzten und feierten am vergangenen Wochenende 50.000 Zuschauer auf einem Konzert ohne Abstand und ohne Maske.

Es sind Szenen, die Sarah Connor Hoffnung machen. Die Sängerin stand wegen der Corona-Pandemie schon ewig nicht mehr auf der Bühne.

Sarah Connor verspürt neue Hoffnung

Auf Instagram gibt Sarah Connor jetzt einen Einblick in ihre Gefühlslage und teilt dazu ein nachdenkliches schwarz-weiß Bild. Die Sängerin schaut nach unten und fasst sich an den Kopf.

„Hey… obwohl es heute in Berlin schüttet wie aus Eimern, habe ich in meinem Bauch so ein euphorisches Vorfreudegefühl“, schreibt sie.

----------------------------------------

Das ist Sarah Connor:

  • Sarah Marianne Corina Lewe wurde am 13. Juni 1980 in Delmenhorst geboren
  • Als Kind sang sie für zwei Konzerte in Bremen im Kinderchor von Michael Jackson die Lieder „Earth Song“ und „Heal the World“
  • Den großen Durchbruch als Sängerin Sarah Connor erreichte sie mit der Single „Let's Get Back to Bed – Boy!“ im Jahr 2001
  • Von 2002 bis 2008 war sie mit dem Sänger Marc Terenzi liiert – die beiden haben zwei gemeinsame Kinder
  • Seit 2010 ist Sarah Connor mit ihrem Manager Florian Fischer zusammen – mit ihm hat sie ebenfalls zwei gemeinsame Kinder
  • Im Jahr 2017 gab sie Fischer das Ja-Wort

----------------------------------------

Dann verrät sie: „Die Bilder aus Auckland vom ersten Post-Pandemie-Konzert lassen mich nicht los und geben mir seit Tagen endlich wieder Grund zur Hoffnung und lassen Licht am Ende des Tunnels aufblitzen.“

Die wichtigste Erkenntnis für sie: „Es gibt ein DANACH.“ Die Hoffnung, dass sie bald wieder auf der Bühne stehen kann, ist gewachsen: „Und ich bin mir ganz sicher, dass wir uns bald wiedersehen und dann werden wir alles kurz und klein feiern. Das werde ich mir sowas von reinziehen!“, kündigt Sarah Connor an.

Mit ihrem Post berührt Sarah Connor ihre Fans. „Hab grad Tränen in den Augen“, schreibt ein Fan. Ein anderer Follower meint: „Das hast du schön geschrieben. Wir sehen uns wieder und dann ziehen wir uns das Leben richtig rein.“

----------------------------------------

Mehr zu Sarah Connor:

Sarah Connor kündigt „Abschiedssong“ an – Fans verzweifelt: „Bitte, verlass uns nicht“

Sarah Connor verwechselt Fan mit ihrem Sohn – „Schade, ich dachte schon“

Sarah Connor: Irrer Video-Beweis! Unglaublich, was ihre Tochter (14) kann

----------------------------------------

Rockband spielt in Auckland vor 50.000 Zuschauern

In Auckland spielte die Rockband Six60 im ausverkauften Eden-Park vor mehr als 50.000 Menschen. Neuseeland hatte seine Grenzen früh geschlossen und mit einer sorgfältigen Test- und Rückverfolgungsstrategie eine Zero-Covid-Politik erfolgreich umgesetzt.

„Unsere Stadt hat der Welt diese Woche gezeigt, dass wir mitten in einer globalen Seuche in Auckland nahezu normal leben können“, sagte Aucklands Bürgermeister Phil Goff stolz in neuseeländischen Medien.

Diese Entwicklung dürfte nicht nur Sarah Connor und ihren Fans Hoffnung machen.

Zuletzt stellte Sarah Connor eine Forderung an die Männerwelt. Was ihre Beweggründe waren, erfährst du hier! (fs)