Veröffentlicht inPromi-TV

„Promi Big Brother“: Voting-Fehler im Finale? Jetzt spricht Sat.1 Klartext

Nach dem Finale von „Promi Big Brother“ gibt es Beschwerden. Ist das Voting wirklich einwandfrei abgelaufen? Sat.1 bezieht Stellung.

© SAT.1/Willi Weber

Daniela Katzenberger: So tickt die kesse TV-Blondine

Daniela Katzenberger ist seit ihren ersten TV-Auftritten 2009 nicht mehr aus dem deutschen Fernsehen wegzudenken.

Nach zwei Wochen steht der Sieger von „Promi Big Brother“ endlich fest. Am Montagabend (4. Dezember) wurde Yeliz Koc von den Zuschauern zur beliebtesten Bewohnerin und Gewinnerin von 100.000 Euro gewählt.

Doch nach dem Finale von „Promi Big Brother“ beschweren sich nun Zuschauer, dass es Probleme beim Voting gegeben habe. Was hat es damit auf sich?

+++ Sat.1-Moderatorin lässt die TV-Bombe platzen – „Endlich wieder“ +++

„Promi Big Brother“: Voting-Fehler? DAS sagt Sat.1 dazu

Runde für Runde wurde ein Kandidat rausgeschmissen. Vorab konnten sie sich in kleinen Spielen vor der finalen Abschussliste schützen, sodass immer nur zwei Kandidaten übrig blieben. Am Ende lieferten sich Reality-Star Yeliz Koc und Wildcard-Gewinner Marco Strecker ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Yeliz durfte sich mit 51,3 Prozent der Stimmen die Krone der 11. Staffel von „Promi Big Brother“ aufsetzen.

Doch lief beim Voting alles korrekt ab? Wenn es nach einigen Zuschauern geht, gab es sowohl Probleme beim Abstimmen per Telefon als auch über die Joyn-App. „Gerade bei Promi Big Brother sind die Anrufe und SMS für Paulina in den letzten 30 Sekunden nicht durchgegangen. Da stand besetzt, was ja gar nicht geht“ oder „Bei mir war es so: Ich habe in der Joyn-App abgestimmt, als es um Platz 3 ging und da waren nur noch Marco und Yeliz zur Auswahl“, beschweren sich zwei Follower von „Trashkurs“.


Noch mehr Meldungen von den Stars und Sternchen:


Unsere Redaktion hat Sat.1 mit den Beschwerden konfrontiert und eine klare Antwort bekommen. „Alle Exit-Votings werden notariell überwacht. Uns ist keine Unregelmäßigkeit beim gestrigen Voting bekannt“, heißt es von einer Sprecherin. Könnte sich also nur um Einzelfälle gehandelt haben. Yeliz Koc braucht sich also keine Sorgen machen, ihr Sieg bei „Promi Big Brother“ kann ihr keiner mehr nehmen.