Prinz Marcus schockt mit kranken Aussagen: Nach der Show geht es noch weiter

Prinz Marcus schockte mit ekelhaften Aussagen.
Prinz Marcus schockte mit ekelhaften Aussagen.
Foto: IMAGO / osnapix

Es war DER Skandalauftritt der ersten Folge „Promis unter Palmen“. Prinz Marcus beleidigte Katy Bähm aufs Übelste. Katy, die eigentlich Burak Bildik heißt, sei eine „Schwuchtel“. Zudem, so Prinz Marcus in der Sat.1-Show weiter, sei es „eklig, wenn zwei Männer sich küssen“.

Es war ein Auftritt, der ekliger kaum sein konnte. Der stark alkoholisierte Prinz Marcus konnte in seinen homophoben Hasstiraden lediglich von seinen aufgebrachten „Promis unter Palmen“-Kollegen gestoppt werden.

Prinz Marcus: Sein Auftritt bei „Promis unter Palmen“ sorgt für Aufregung

Verständlich, dass die Aussagen auch nach der Sendung noch massiv Gesprächsstoff boten. So wollten Melissa Khalaj und Jochen Bendel in „Promis unter Palmen – die Late Night Show“ noch einmal mit Prinz Marcus über das Thema reden.

----------------------

Promis unter Palmen: Sie sind am Start

  • Henrik Stoltenberg (bekannt aus 'Love Island')
  • Kathy Bähm (bekannt aus 'Queen of Drags')
  • Elena Miras (bekannt aus dem 'Sommerhaus der Stars')
  • Prinz Marcus von Anhalt (bekannt aus 'Promi Big Brother')
  • Patricia Blanco (Tochter von Roberto Blanco)
  • Melanie Müller (bekannt aus dem 'Dschungelcamp')
  • Giulia Siegel (Tochter von Ralph Siegel)
  • Chris Töpperwien (bekannt aus 'Goodbye Deutschland')
  • Emmy Russ (bekannt aus 'Berlin - Tag und Nacht')
  • Kate Merlan (bekannt aus dem 'Sommerhaus der Stars')
  • Calvin Kleinen (bekannt aus 'Temptation Island')
  • Willi Herren (Schlagersänger und Schauspieler)

--------------------

Warum ihm noch einmal eine Bühne geboten werden sollte, machte Moderator Jochen Bendel direkt klar: „Ich muss selber sagen, als schwuler Mann, der in Deutschland leben kann, so wie er möchte eigentlich, das ist ein Privileg. Wenn man so etwas rausschneidet ist das gleichbedeutend mit wegschauen. Und man darf nicht wegschauen. Man muss so was wirklich auch zeigen, wenn es passiert und man muss diese Leute auch einladen, man muss ihnen auch sagen, was man davon hält. Das ist ganz ganz wichtig.“

Prinz Marcus: Suff-Auftritt in der „Promis unter Palmen“-Late Night Show

Doch dazu bot sich Bendel leider keine Möglichkeit. So war Prinz Marcus stark alkoholisiert, als das Moderatorenduo ihn per Videoanruf in Dubai erreichte.

-----------------

Melanie Müller: Ehrliches Geständnis – jetzt darf's jeder wissen

Promis unter Palmen: Sat.1 zieht Reißleine – ER soll rausgeflogen sein

------------------

„Seit ich 'Promis unter Palmen' gemacht habe, bin ich jeden Tag besoffen“, lallte Prinz Marcus ins Handy. Ein No-Go für Bendel und Khalaj.

„Dann würde ich sagen, lassen wir es einfach. Wir wollten uns eigentlich noch ein bisschen mit dir unterhalten und dir sagen, wie wir deinen Auftritt fanden, nämlich unterirdisch, aber besoffen machen wir heute nicht“, zeigte Jochen Bendel klar, was er vom Verhalten des Adoptiv-Prinzen hält.

Und auch Sat.1 distanzierte sich noch während der Ausstrahlung von „Promis unter Palmen“ von Prinz Marcus. Auf Twitter ließ der Sender verlautbaren: „Wir möchten klarstellen, dass wir die homophoben Aussagen von Prinz Marcus von Anhalt nicht teilen. Für uns gilt: Alle Menschen sind gleich.“

Die drei schockierendsten Szenen aus der ersten Folge „Promis unter Palmen“ haben wir hier für dich zusammengefasst.