Veröffentlicht inPromi-TV

Meghan Markle und Prinz Harry: Bittere Abfuhr von Queen Elizabeth II.! HIER sind sie nicht willkommen

Meghan Markle und Prinz Harry: Bittere Abfuhr von Queen Elizabeth II.! HIER sind sie nicht willkommen

Meghan Markle: Die größten Ausrutscher der ehemaligen Herzogin von Sussex

Es sind eigentlich gute Nachrichten: Meghan Markle und Prinz Harry wollen schon bald mit ihren beiden Kindern Archie und Lilibet nach Großbritannien reisen, um das 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. mit den Royals zu feiern.

Im Vorfeld verpasste die Monarchin Meghan Markle und Prinz Harry nun aber eine herbe Abfuhr. So werden sie an einer wichtigen Tradition nicht teilnehmen dürfen.

Meghan Markle und Prinz Harry von Queen Elizabeth II. ausgeladen

Der 2. Juni könnte sich die britischen Royals und deren Fans zu einem emotionalen Tag entwickeln. Nach langer Zeit kommt die ganze Familie um Queen Elizabeth II. zusammen, um deren Thronjubiläum zu begehen – sogar Meghan Markle und Prinz Harry reisen aus den USA an.

Doch ein freudiger Anlass macht die Skandale und Streitigkeiten der Vergangenheit offenbar nicht vergessen. So ist seit Freitag (6.5.) bekannt, dass die ausgewanderten Sussex-Royals von einer besonderen Tradition ausgeschlossen werden.

Denn die Royals-Mitglieder verfolgen die „Trooping the colour“-Parade am Morgen des feierlichen Tages normalerweise alle auf dem Balkon des Buckingham Palace – aber Meghan Markle und Prinz Harry sind dort nicht willkommen. Laut eines königlichen Sprechers finden dort nur die Familienangehörigen Platz, die offizielle öffentliche Aufgaben erfüllen, berichtet die „Daily Mail“. Meghan und Harry gehören nicht dazu.

Meghan Markle und Prinz Harry von Balkon verbannt – genauso wie ER

Die Entscheidung sei nach „sorgfältiger Überlegung“ getroffen wurden, erklärt der Sprecher. Und sie bezieht sich auch auf einen weiteren Royal: Prinz Andrew.

Der Herzog von York wird seit Jahren mit dem sexuellen Missbrauch einer Minderjährigen in Verbindung gebracht, einen Prozess in den USA konnte er durch eine außergerichtliche Einigung im letzten Moment abwenden. Die Rufschädigung dagegen nicht.

Auch wenn das Oprah-Interview und der Rückzug aus dem Königshaus nicht vergessen zu sein scheinen, wünsche sie die Königin dennoch, dass die „Familie eine einheitliche Front bildet“, so die „Daily Mail“.

Meghan Markle und Prinz Harry „fühlen sich geehrt“

Dem stehen Enkel Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle offenbar nicht im Wege. Kurz nach dem die Balkon-Abfuhr öffentlich wurde, meldete sich der Biograf des Paares, Omid Scobie bei Twitter zu Wort, zitierte einen Sprecher der beiden: „Der Herzog und die Herzogin von Sussex sind aufgeregt und fühlen sich geehrt, im Juni mit ihren Kindern an den Feierlichkeiten zum Jubliäum der Queen teilzunehmen.“

—————–

Mehr News zu Meghan Markle und den Royals:

——————

Es wird schließlich auch das erste Treffen zwischen der neun Monate alten Lilibet Diana, die Meghan Markle und Prinz Harry zu zweifachen Eltern machte, und ihrer Urgroßmutter und Namensvetterin Queen Elizabeth II. sein. (kv)