Veröffentlicht inPromi-TV

„Love Island“: Jennifer aus Düsseldorf schließt Sex vor der Kamera nicht aus – „Wird eine Überraschung“

„Love Island“: Jennifer aus Düsseldorf schließt Sex vor der Kamera nicht aus – „Wird eine Überraschung“

„Love Island“: Jennifer aus Düsseldorf schließt Sex vor der Kamera nicht aus – „Wird eine Überraschung“

„Love Island“: Jennifer aus Düsseldorf schließt Sex vor der Kamera nicht aus – „Wird eine Überraschung“

Daniela Katzenberger: So tickt die kesse TV-Blondine

Daniela Katzenberger ist seit ihren ersten TV-Auftritten 2009 nicht mehr aus dem deutschen Fernsehen wegzudenken.

Es geht wieder los! Auch im Jahr 2022 schickt RTLZWEI liebeshungrige Singles auf die „Love Island“. Eine von ihnen ist Jennifer.

Die Recruiterin aus Düsseldorf lässt sich mit ihrem ganzen Herzen auf die Datingshow ein. Selbst Sex vor der Kamera ist für die 23-Jährige bei „Love Island“ kein Tabu, wie sie im Interview mit dieser Redaktion verrät.

DerWesten: Liebe Jennifer, du wirst ab dem 21. März bei „Love Island“ auf völlig fremde Männer treffen. Glaubst du, unter ihnen versteckt sich die Liebe auf den ersten Blick?

Jennifer: Früher hätte ich gesagt, dass ich an die Liebe auf den ersten Blick glaube, aber heute eher weniger. Denn es gibt so viele Faktoren, die entscheiden, ob man matcht oder nicht.

Gegenüber RTLZWEI hast du erwähnt, dass du die Show auf dich zukommen lässt und nicht direkt von der großen Liebe ausgehen willst. Warum willst du dann überhaupt zu „Love Island“?

Die Hoffnung, dass ich jemanden dort kennenlerne, den ich super-gut finde, ist natürlich da. Es gibt ja auch sehr viele Fälle da draußen, die bewiesen haben, dass man sich in der Show verlieben kann. Ein perfektes Beispiel sind Samira und Yasin, wo ich mir denke: „Wow, Hammer!“ Ich will nur einfach nicht die Erwartung haben, dass ich unbedingt dort meinen Traummann kennenlernen muss, weil man sich damit unnötig unter Druck setzt – und genau dann läuft es schief.

Von dem, was du in vergangenen Staffeln mitbekommen hast: Worauf freust du dich am meisten bei „Love Island“?

Ich freue mich am meisten auf die Emotionen, die ich da spüren werde. Wenn ich traurig bin, dann weine ich, wenn ich fröhlich bin, dann lache ich. Wenn ich verliebt bin, zeige ich der ganzen Welt, wie ich überhaupt ticke, wenn ich verliebt bin. Emotionen sind das A und O – und davon wird es bei „Love Island“ genug geben.

Du scheust dich also nicht davor, zu zeigen, wenn du dich verliebst. Wie weit würdest du dafür vor der Kamera gehen?

Ich kann jetzt noch nicht sagen, dass ich vor der Kamera Sex haben werde oder dies und jenes tue. Das ist immer sehr emotionsgesteuert, das heißt, ich werde es selbst auf mich zukommen lassen und das machen, wonach ich mich gerade fühle. Wenn ich mich vor der Kamera total fallen lassen kann, dann werde ich das auch zeigen.

Sex vor der Kamera ist für dich kein Tabu?

Ich kann schlecht sagen: „Ich würde niemals Sex vor der Kamera haben.“ Ich kann genauso wenig sagen: „Go for it! Ich bin total offen dafür.“ (lacht) Ich lasse es wirklich auf mich zukommen. Es wird wohl für uns alle eine Überraschung, ob es passiert oder nicht. Ich kann es weder verneinen noch bejahen.

Wovor hast du am meisten Angst, wenn du rund um die Uhr gefilmt wirst?

Ich bin sehr offen. Ich nehme gar kein Blatt vor den Mund und da muss ich mich schon zurückhalten und mir manchmal sagen: „Jenni, schalt mal einen Gang zurück und sei nicht zu direkt zu den Leuten. Versuch mal, mehr Empathie zu zeigen.“ Da muss ich echt aufpassen, weil ich so eine offene Art habe. Man muss darauf achten, wie man gewisse Dinge formuliert und wie man mit den anderen Kandidaten kommuniziert.

Wie würdest du reagieren, wenn du dich mit einer anderen Frau um denselben Mann streiten müsstest?

Ich würde offen damit umgehen, aber ich werde mich deswegen nicht verstecken oder ihn einer anderen überlassen. Wir sind nicht bei „Friendship Island“, sondern bei „Love Island“ und man nimmt sich das, was man gerne haben will.

Du sagtest, dass das Erste, worauf dich Männer ansprechen, deine Kurven und dein Hintern sind. Wie gehst du damit um? Verletzt es dich, aufs Äußere reduziert zu werden, oder siehst du das locker?

Eine schöne Frage. Ich würde sagen, teils, teils. Schließlich hat man ein Kompliment bekommen, was ein schönes Gefühl ist – und man darf nicht vergessen, dass die Männer immer erstmal leider aufs Aussehen gucken und damit muss man klarkommen. Aber welche Frau hört nicht gerne ein Kompliment?

Die neue Staffel „Love Island“ startet am Montag, den 21. März 2022, ab 20.15 Uhr bei RTL2.