Veröffentlicht inPromi-TV

Kate Middleton: Nach Foto-Desaster – jetzt folgt die irre Wende

Nach Foto-Desaster von Kate Middleton kommt es jetzt zu einer irren Wende. Denn die Prinzessin soll gar nicht Schuld an alldem sein!

Kate Middleton soll gar nicht Schuld am Foto-Fail sein!
u00a9 IMAGO/i Images

Kate Middleton und Prinz William: Die Liebesgeschichte der beiden Royals

Prinz William und Herzogin Kate sind das Traumpaar der britischen Königsfamilie. Die beiden Royals führen schon eine sehr lange Beziehung. Bereits seit Ende 2002 sollen sie, mit Unterbrechung im Jahr 2007, liiert sein.

Damit hatte im britischen Königshaus niemand gerechnet: Nachdem es erstmals wieder ein Lebenszeichen von Kate Middleton nach der mysteriösen Bauch-OP im Januar gab und ein Foto der Prinzessin zusammen mit ihren drei Kindern auf ihrem offiziellen Instagram-Account publiziert wurde, rollte eine Welle der Entrüstung über die Royals ein. Das Familienfoto wurde von Kritikern verrissen – insgesamt zwölf Photoshop-Fehler wurden gefunden.

Kate Middleton selbst entschuldigte sich anschließend in der Öffentlichkeit für diesen Fehltritt. Doch das Thema reißt immer noch nicht ab. Im Gegenteil: Der TV-Sender CNN zieht nun drastische Konsequenzen und will weitere Bilder der Royals nach Photoshop-Fehlern absuchen.

Jetzt allerdings kommt es zu einer Wende. Denn Kate selbst soll angeblich gar nicht hinter dem Foto-Skandal stecken!

Kate Middleton: Irre Wende nach Foto-Fail

Royals-Expertin Liz Jones erklärte gegenüber der britischen „Daily Mail“, dass die Schuld bei jemand ganz anderem liege – ihrem PR-Team. „Es war Kates PR-Team, das das Foto veröffentlicht hat. Es war zweifellos nachlässig dabei.“ Die Expertin ist sich zudem sicher, dass die Prinzessin „nie eine schlechte Arbeit abliefern“ würde, da sie eine erfahrene Fotografin sei.

Mit der Meinung ist Liz Jones offenbar nicht allein. Auch einige Royals-Fans glauben nicht daran, dass Kate Middleton anzuprangern sei. Bei X (vormals Twitter) kommentiert jemand zum Beispiel an Prinz Williams Frau gewandt: „Traurig, dass du den Kopf dafür hinhalten musst.“ Ein anderer lautet: „Ich sorge mich um ihre Gesundheit und Sicherheit.“



Dass sich Fans um die Gesundheit der Prinzessin von Wales sorgen, kommt nicht von ungefähr. Nachdem der Palast im Januar bekanntgab, dass sich Kate einer Bauch-OP unterziehen musste und alle öffentliche Termine bis mindestens Ostern abgesagt hatte, machte sich Unruhe breit.

Bis heute ist nicht ganz klar, was Kate Middleton wirklich hat. Dass der Foto-Skandal nun solche Entrüstung auslöste, wird sicherlich nicht positiv zur Genesung beitragen.