Veröffentlicht inPromi-TV

Horror-Filme im Kino: „Saw X“, „Exorzist“ & Co. – DAS sind die Grusel-Highlights im Herbst

Herbst-Zeit ist Horror-Zeit – auch im Kino! Wir verraten dir, welche Grusel-Highlights du 2023 auf keinen Fall verpassen darfst.

u00a9 IMAGO/Funke Foto Services; IMAGO / ZUMA Press; IMAGO / USA TODAY Network (Montage: DER WESTEN)

Kino: Das sind die erfolgreichsten Filme aller Zeiten

Die fünf erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Herbstzeit ist Horror-Zeit – vor allem im Kino. Die Halloween-Saison im Oktober und November nutzen Filmstudios seit Jahren als Anlass, ihre größten Schocker auf die Leinwand zu bringen. John Carpenters „Halloween“-Reihe ist wohl das kultigste Beispiel dafür.

Auch das Kinojahr 2023 bildet da keine Ausnahme. Sobald sich der Herbst auch nur in Ansätzen zeigt, flimmern wieder Grusel-Thriller und nervenzerreißende Schocker über die große Leinwand. Wir zeigen dir die Filme, die du als Horror-Fan nicht verpassen solltest.

Diese Horror-Filme warten im Herbst 2023 auf dich

Von Ende September bis in die Adventszeit warten die folgenden Horror-Highlights im Kino auf dich:

21. September: „The Nun II“ (FSK: 16)

Mit „The Nun II“ beginnt die Horror-Saison dieses Jahr schon Ende September. Vor fünf Jahren erschien der erste Teil des „Conjuring“-Spin-Offs – nun folgt die Fortsetzung. Der Film spielt in den 80er Jahren in einem französischen Kloster, das von einer mysteriösen Mordserie heimgesucht wird. Schwester Irene vermutet dahinter erneut den bösen Dämon Valak, der in Gestalt einer Nonne auftritt.

5. Oktober: „Der Exorzist – Bekenntnis“ (FSK: 16)

„Der Exorzist“ gilt als absoluter Kult-Film des Horror-Genres. Bis heute erfreut sich der Klassiker von 1973 bei Fans großer Beliebtheit. Jetzt – 50 Jahre später – folgt mit „Der Exorzist – Bekenntnis“ eine direkte Fortsetzung, die die Ereignisse von Teil 2 (1977) und Teil 3 (1990) einfach ignoriert.

Im neuen „Exorzist“-Thriller geht es um zwei Mädchen, die für drei Tage im Wald verschwinden – und bei ihrer Rückkehr von einem Dämon besessen sind. Die verzweifelten Eltern suchen sich Hilfe, bei einer Frau, die bereits Erfahrungen mit dieser höllischen Bedrohung gemacht habt – Chris MacNeil, die Mutter der besessenen Regan aus dem ersten Film. Der Clou: Für die Rolle von Chris kehrt Original-Darstellerin Ellen Burstyn zurück.

26. Oktober: “ Five Nights at Freddy’s“ (FSK: unbekannt)

2014 wurde das kleine Indie-Videospiel „Five Nights at Freddy’s“ zu einem unerwarteten Mega-Hit. In dem Survival-Horror-Game übernimmt man die Rolle eines Sicherheitsmannes, der die Nacht in einer stillgelegten Pizzeria überleben muss. Dort gibt es vier bewegliche Animatronik-Figuren, die jede Nacht zum Leben erwachen und versuchen, den Nachtwächter zu töten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der Spieler muss die Pizzeria mit Überwachungskameras im Auge behalten – und rechtzeitig seine Bürotüren schließen. In der Verfilmung übernimmt „Tribute von Panem“-Star Josh Hutcherson die Rolle des Nachtwächters Mike Schmidt.


Mehr News:


16. November: „Thanksgiving“ (FSK: unbekannt)

Ursprünglich war die Idee zu diesem Film nur ein Witz. 2007 drehte Regisseur Eli Roth für den Film „Grindhouse“ einen Fake-Trailer für einen Horror-Streifen namens „Thanksgiving“. Doch die Idee gefiel im anschließend so gut, dass er unbedingt einen abendfüllenden Spielfilm daraus machen wollte. Jetzt, 14 Jahre später, hat er es tatsächlich geschafft.

Es handelt sich um einen klassischen Slasher-Film über einen maskierten Killer, der an Thanksgiving die Bewohner einer Kleinstadt niedermeuchelt. Die Hauptrollen übernehmen „Grey’s Anatomy“-Schönling Patrick Dempsey und TikTok-Star Addison Rae.

30. November: „Saw X

Kaum ein Horror-Franchise erreichte in den letzten Jahren derartigen Kultstatus wie „Saw“. Mehrfach wurde die Reihe bereits für beendet erklärt – aber die große Nachfrage der Fans hielt „Saw“ stets weiter am Leben. Mit zahlreichen Plot-Twists oder neuen Timelines.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Saw X“ spielt zwischen dem ersten (2004) und dem zweiten (2005) Teil der Reihe. Tobin Bell schlüpft erneut in seine Kult-Rolle als Jigsaw, der bei seiner Krebsbehandlung von angeblichen Wunderheilern übel hinters Licht geführt wird. Und wer hätte es gedacht? Plötzlich warten eine ganze Reihe furchterregender und brutaler Fallen auf die Betrüger.

Gänsehaut-Garantie im Kino! Da sollte für jeden Horror-Fan doch etwas dabei sein.