„Hartz 4“: 14-jährige lebt mit ihrer Familie im Chaos-Haus – und fasst diesen Plan

Hartz 4: Bei "Armes Deutschland" fasst eine 14-Jährige einen Plan.
Hartz 4: Bei "Armes Deutschland" fasst eine 14-Jährige einen Plan.
Foto: IMAGO / Steinach

Für Florentine aus Nordsachsen ist es nicht immer einfach. Die 14-Jährige lebt mit ihren Eltern und sieben weiteren Geschwistern in einer Bruchbude. Das völlig heruntergekommene Haus ist ein Erbstück für ihren Vater gewesen, inklusive der 66.000 Euro Schulden.

Die kann die „Hartz 4“-Großfamilie nicht so einfach abbezahlen. In der RTL2-Sendung „Armes Deutschland – Deine Kinder“ erzählt Florentine, wie schwer es für sie als Teenager ist, das alles mitansehen zu müssen.

„Hartz 4“: 14-jährige lebt mit ihrer Familie im versifften Chaos-Haus

Die Familie lebt monatlich von 1.400 Euro „Hartz 4“-Geld und knapp 1.800 Euro Kindergeld. Das reicht vorne und hinten nicht. Nicht nur sieht es im Haus aus, wie auf einer Baustelle, auch duschen Florentine und ihre Geschwister schon seit Langem nur kalt. Denn: Warmes Wasser gibt es Zuhause nicht.

Die Jugendliche will so nicht weiter machen im Leben. Bei „Armes Deutschland“ erklärt sie: „Ich selber will meine Zukunft anders planen und nicht so leben wie meine Eltern.“ Florentine hat bereits einen Plan: „Ich würde es so machen, dass ich eine feste Wohnung habe, einen festen Arbeitsplatz und nicht so viele Kinder.“

----------------------------------------

Kinderarmut in Deutschland: Die traurigen Zahlen

  • Mehr als jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in Armut auf – es handelt sich dabei um rund 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche
  • Für mehr als die Hälfte der betroffenen Kinder ist dies ein Dauerzustand – das bedeutet, dass sie mindestens für fünf Jahre durchgehend oder wiederkehrend in Armut leben
  • Trotz wirtschaftlicher Entwicklungen und familienpolitischer Reformen in den vergangenen Jahren bleibt die Problematik der Kinderarmut in Deutschland bestehen

----------------------------------------

Hartz 4: Florentine will alles besser machen als ihre Eltern – jetzt hat sie einen Plan

Um die anderen Kinder muss sich die 14-Jährige fast rund um die Uhr kümmern. Wickelt die Kinder, badet sie oder bekocht sie. „An manchen Tagen, wenn ich nicht so glücklich bin, dann wünsche ich mir schon mal, dass ich Zeit für mich habe.“

Ihr Traumberuf ist es, Erzieherin zu werden. Doch dafür muss die junge „Hartz 4“-Bezieherin ihren Hauptschulabschluss nachholen. Das Aufnahmegespräch für die neue Berufsschule steht bevor. Bekommt die RTL2-Protagonistin dort ihre Chance für ein besseres Leben?

----------------------------------------

Mehr zu Hartz 4 und „Armes Deutschland“:

„Armes Deutschland“: Mädchen (13) will tagelang nichts essen – der Grund ist erschütternd

Hartz 4: Junge Frau sieht sich in einem „Teufelskreis“ – jetzt lässt sie ihren Frust raus

----------------------------------------

Die ganze Folge von „Armes Deutschland – Deine Kinder“ kannst bei bei TVnow sehen. Die Real-Life-Doku kommt sonst immer dienstags um 20.15 Uhr bei RTL2. (jhe)