„Goodbye Deutschland“: Julia wandert für Freund in die USA aus – auf ihrer Hochzeit trifft sie der Schlag

Hochzeiten: Interessante Fakten, die du sicher noch nicht wusstest

Hochzeiten: Interessante Fakten, die du sicher noch nicht wusstest

Diese Fakten über Hochzeiten wusstest du garantiert noch nicht.

Beschreibung anzeigen

Für ihre große Liebe Ryan lässt Julia ihre Heimat in Tirol hinter sich. Mit ihrem elfjährigen Sohn Jeremy und der „Goodbye Deutschland“-Crew im Gepäck begibt sich die 31-Jährige in einen neuen Lebensabschnitt.

Damit Julia dauerhaft bei Ryan bleiben kann, muss das Paar heiraten – und das nach nur zwei Jahren Fernbeziehung. Kurz vor der Trauung bricht plötzlich das pure Chaos bei der „Goodbye Deutschland“-Darstellerin aus.

„Goodbye Deutschland“: Hochzeit auf dem Parkplatz – Tirolerin heiratet US-Amerikaner

Kennengelernt hat Julia den Buchautor Ryan bei einem Urlaub in den USA. Über eine Dating-App kommen die beiden ins Gespräch und verabreden sich zu einem Treffen. Die Chemie stimmt sofort. Seitdem telefonieren die Zwei täglich über das Internet – und das trotz sechs Stunden Zeitunterschied.

Nun möchte Julia endlich ein gemeinsames Leben mit Ryan beginnen. Wenige Monate nachdem sie und Jeremy, ihr Sohn aus erster Ehe, in den USA gelandet sind, kommt es auch schon zur Hochzeit.

Football-Fan Ryan wünscht sich eine Tailgate-Hochzeit. Sogenannte Tailgate-Partys finden in der Regel vor Beginn eines American-Football-Spiels statt und werden noch auf dem Parkplatz vor dem Stadion gefeiert. Die Veranstaltungen gelten als eine amerikanische Tradition.

Ein Wunsch, den die Bürokauffrau ihrem Liebsten selbstverständlich erfüllen möchte, und so schmeißt sich die Braut sogar in ein Glitzer-Trikot der Cincinnati Bengals, in dem sie Ryan später vor versammelter Mannschaft das Ja-Wort geben will.

„Goodbye Deutschland“: Schock-Moment! Taxifahrer bringt Braut zur falschen Adresse

Ausgerechnet am Tag der Trauung kommt es jedoch zu einem unglücklichen Zwischenfall. Während Bräutigam Ryan bereits im Anzug und mit orangener Fliege um den Hals auf dem Parkplatz auf Julia wartet, müssen die 31-Jährige, ihre Mutter, Schwiegermutter sowie Schwägerin noch von einem Hotel aus zum Stadion kommen. Lediglich zwei Straßen trennen das Brautpaar jetzt nur noch voneinander.

Um den ganzen Weg nicht in ihren orangenen Pumps zu laufen, bestellt Julia ein Taxi. Während der Autofahrt wird ihr allerdings klar, dass der Fahrer sich verfahren und sie zur falschen Seite des Stadions gebracht hat. „Das war der Horror. Wenn einer aus Cincinnati nicht einmal weiß, wo der Platz vom Stadion ist“, berichtet Mutter Maria später der Vox-Crew.

Dann wird es der Braut zu bunt. Sie bittet den Taxifahrer, sie rauszulassen. Die restlichen Meter wolle sie laufen – trotz des unbequemen Schuhwerks. Doch die Strapazen haben sich gelohnt. Als Julia endlich bei den Hochzeitsgästen ankommt, kann sie kaum noch aufhören zu strahlen.

----------------------------------------

Mehr zu „Goodbye Deutschland“:

----------------------------------------

Heute sind Julia und Ryan noch immer glücklich verheiratet, wie Schnappschüsse auf ihrem Facebook-Profil zeigen.

Influencerin Crizi Stern hingegen ist für die Liebe nach Griechenland ausgewandert. Als sie ihren Freund vor Ort trifft, erlebt die „Goodbye Deutschland“-Darstellerin einen wahren Albtraum.