Veröffentlicht inPromi-TV

„Fernsehgarten“: Kiwis verweigert Regie-Anweisung – „Das geht nicht“

Der ZDF-„Fernsehgarten“ hatte am Sonntag (23. Juli 2023) ganz besondere Gäste. Nach kurzen Startschwierigkeiten war auch Kiwi begeistert.

© Screenshot ZDF

ZDF: Das sind die beliebtesten Moderatoren

Das ZDF begeistert mit seinen Sendungen täglich MillionenTV-Zuschauer in Deutschland. Wir zeigen dir die beliebtesten Moderatoren des Senders.

Eine große Stärke von Andrea Kiewel ist neben ihrer Spontanität wohl ihre Gabe jedes Thema ihren Zuschauerinnen und Zuschauern nahe bringen zu können. Am Sonntag (23. Juli 2023) stand jedoch ein Thema auf dem „Fernsehgarten“-Plan, das der 58-Jährigen zumindest zu Beginn gar nicht behagte.

So hatte sich das „Fernsehgarten“-Team überlegt, dass man, passend zum „Down-under“-Thema der Sendung, doch einen Spinnen-Experten einladen könne. Spinnen, Australien – passt perfekt. Blöd nur, dass Kiwi nicht unbedingt die größte Freundin der behaarten Achtbeiner zu sein schien.

„Fernsehgarten“ wird zu Little-Australia

Durchaus skeptisch beäugte sie die kleinen Lieblinge von Spinnen-Experte Deniz Soruklu. Der Essener ist ein sogenannter Spinnen-Influencer, lebt selbst mit Hunderten der possierlichen Tierchen zusammen. Doch wirkte Kiwi anfangs noch ängstlich, wurde sie im Laufe des Gespräches immer mutiger. Auch wenn es immer wieder kleine Rückfälle gab.

++ Fernsehgarten: Ikke Hüftgold fordert Umbenennung der ZDF-Show ++

„Oh neeeein, vor der zum Beispiel habe ich Schiss. Weil die so dünne, eklige Beine hat“, war Kiwi von der Jagdspinne nicht wirklich angetan. Und auch wenn sie zu Anfangs keine Spinne auf die Hand nehmen wollte, ließ sie sich von der ruhigen Art Soruklus anstecken, ging sogar mit einem Achtbeiner auf Tuchfühlung.

Kiwi geht mit Spinnen auf Tuchfühlung

Ein Akt, der das Eis zwischen Kiwi und den Spinnentieren brechen ließ. Fortan schien es, als wolle die 58-Jährige am liebsten gleich die ganze „Fernsehgarten“-Folge mit Spinnengeschichten füllen. Als Kiwi einen Zwischenruf aus der Regie bekam, wurde die Moderatorin sogar deutlich.


Mehr Nachrichten:


„Ne, nicht abwinken, ich bin noch lange nicht mit ihm fertig. Ne. Das geht nicht“, sagte Andrea Kiewel klar. Ein deutliches Zeichen, das Thema schien ihr richtig Freude zu bereiten. Und so nahm die „Fernsehgarten“-Moderatorin sogar noch eine zweite Spinne auf die Hand. Ja, es waren wirklich spannende Szenen im „Fernsehgarten“. Und wieder einmal der Beweis: Kiwi liebt diese Sendung wirklich!