„Denn sie wissen nicht, was passiert“: RTL-Zuschauer brauchen starke Nerven – „Wirklich sehr nervig“

RTL: So fing beim Sender alles an

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Beschreibung anzeigen

Für Fans der RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert“ mit Thomas Gottschalk, Barbara Schöneberger und Günther Jauch ist es eigentlich ein gutes Wochenende – schließlich läuft die Sendung sogar im Doppelpack.

In der zweiten „Denn sie wissen nicht, was passiert“-Folge am Sonntag brauchten die Zuschauer aber starke Nerven. Über ein Detail ärgerten sich viele.

„Denn sie wissen nicht, was passiert“ auf RTL: Zuschauer DESHALB genervt

Chaos steht in der RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert“ auf der Tagesordnung, schließlich wissen weder Günther Jauch, noch Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk was im Laufe der Sendung auf sie zukommt. Doch auch für die Zuschauer gab es im Laufe der Show eine Überraschung – allerdings eine unangenehme: die Werbung!

„Denn sie wissen nicht, was passiert“ auf RTL: „Man kann eine Sendung auch kaputt machen“

Schon in der ersten Stunde fällt vielen auf Twitter auf, dass auf fast jedes Spiel direkt eine Werbung folgt. Die beginnt allerdings immerhin mit einem Gewinnspiel über 20.000 Euro, weshalb einige auf Twitter unter dem Hashtags zur Sendung kommentieren:

  • „Wir brauchen keine neuen Autos und auch keine 20.000 Euro. Wir brauchen WENIGER WERBUNG.“
  • „Die Werbung ist heute wirklich seeeeeehr nervig… jedes Spiel wird unterbrochen.“
  • „Man kann eine Sendung auch mit Werbung kaputt machen!“
  • „Diese Show wäre schöner, wenn nicht alle zehn Minuten die verdammte Werbung käme! Das macht es wirklich schwer dabei zu bleiben!“

Während einige spotten, dass RTL wohl Geld braucht und deshalb so viel Werbung schaltet, hat eine Zuschauerin ihre eigene Theorie: „Weil Barbara so schnell moderiert, gibt's jetzt ständig Werbung?“

Als „Denn sie wissen nicht, was passiert“-Moderatorin musste Barbara Schöneberger auch bereits eingreifen. Worum es ging, liest du hier. (kv)