Veröffentlicht inPromi-TV

„Denn sie wissen nicht, was passiert“: Zuschauer außer sich – „Kann ich nicht verstehen“

Aufregung um „Denn Sie wissen nicht, was passiert“. In der letzten Sendung des Jahres kommt bei manchen Zuschauern Frust auf.

u00a9 RTL

Das sind die beliebtesten RTL-Moderatoren früher und heute

Frauke Ludowig, Peter Klöppel und Katja Burkard – bekannte RTL-Gesichter, die uns seit Jahrzehnten begleiten. Wie sie sich im Laufe der Zeit verändert haben, schauen wir uns im Video an.

In dieser Show ist der Name Programm: „Denn sie wissen nicht, was passiert“ ist eine wahre Wundertüte. Weder das Publikum, noch die Moderatoren rund um Günther Jauch, Thomas Gottschalk oder Barbara Schöneberger haben eine Ahnung davon, was im Laufe des Abends passiert.

Neben den RTL-Moderatoren gibt es auch immer prominente Gäste, die ihren Weg ins Studio finden. An diesem Samstagabend (23. Dezember) sind das Olivia Jones und Horst Lichter. Bei „Denn sie wissen nicht, was passiert“ spielen die beiden als Team gegen die Moderatoren. Doch eine Sache ist anders als sonst. Den Fans fällt das sofort auf – und stimmt sie alles andere als glücklich.

„Denn sie wissen nicht, was passiert“ mit Änderung

Es sollte ein spannender Abend für die Zuschauer von „Denn sie wissen nicht, was passiert“. Team Promi, bestehend aus ZDF-Star Horst Lichter und Dragqueen Olivia Jones muss an diesem Abend gegen Thomas Gottschalk und Günther Jauch spielen. Barbara Schöneberger übernimmt an dem Abend vor Heiligabend dann die Moderation.

Dann läuft alles wie gewohnt: Die Teams treten in Spielen gegeneinander an und versuchen das Geld für ihren Publikumsblock zu erspielen. Letztendlich gewinnt Günther Jauch 20.000 für die Zuschauer und ist somit Sieger des Abends. So weit, so gut. Doch die Zuschauer bemerken sofort, dass die RTL-Sendung nicht live ist, wie sonst immer. Dementsprechend wütend ist der ein oder andere, dass der Sender trotzdem überzieht.

„Denn sie wissen nicht, was passiert“: Fans wütend

In den sozialen Netzwerken fragen sich zahlreiche Zuschauer, wie es sein kann, dass RTL trotz aufgezeichneter Sendung überzieht. Die Kommentare sprechen für sich:

  • „Ich kann nicht verstehen, warum man bei RTL bei einer vorher aufgezeichneten Sendung nicht einfach die richtige Uhrzeit des Endes angeben kann.“
  • Im RTL-Videotext wird die Sendezeit bis 00:00 Uhr angegeben. Das heißt, man spielt jetzt nur 8 Minuten „Die Wand“?“
  • „Keine Liveshow und man überzieht. RTL hat auch Humor.“
  • „Die überziehen seit 30 Minuten. Wollte doch nur ‚Take me out‘ schauen.“
  • „Also es ist nicht live und geht laut Zeitung bis 0 Uhr. Das heißt, in 18 Minuten wäre schon alles vorbei?“

Mehr Nachrichten haben wir heute wieder hier für dich zusammengestellt:


Bislang ist unklar, wieso der Kölner Sender bei der aufgezeichneten Sendung überzogen hat. RTL äußerte sich dazu bislang nicht.

Markiert: