Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl: Diese Panne hätte ihm sein Leben kosten können

„Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl hat eine Leidenschaft für Afrika. Bei einer seiner Reisen kommt es jedoch beinah zum Unglück.

u00a9 IMAGO/STAR-MEDIA

Das ist Bares für Rares

Sie ist eine der beliebtesten Nachmittagsshows im deutschen Fernsehen: Die ZDF-Sendung "Bares für Rares".

Seit Tag eins ist der Antiquitätenhändler Fabian Kahl für das ZDF-Format „Bares für Rares“ vor der Kamera. Bis heute ist der 32-Jährige ein Teil des Händler-Teams und begutachtet die mitgebrachten Objekte der „Bares für Rares„-Kandidaten. Doch neben den Raritäten hat der gebürtige Thüringer auch eine weitere Leidenschaft: Der Kontinent Afrika. Immer wieder fliegt er dorthin, um die einzelnen Länder besser kennenzulernen. Bei einer Reise in Botswana kam es allerdings zu einem Zwischenfall, bei dem es brenzlig wurde.

„Bares für Rares“: Fabian Kahl berichtet von Afrika-Reise

In dem Reise-Podcast „Weltwach“ spricht „Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl über eine seiner Reisen in das afrikanische Land Botswana. Dort wagte er das Abenteuer und stürzte sich in die Wildnis. Doch schnell wurde ihm klar: er hat das Ganze maßlos unterschätzt. Es kommt zu unglaublichen Szenen.

Als er durch die Prärie von Botswana gefahren ist, streikt plötzlich der Jeep, mit dem er unterwegs war. Er strandet mitten in der Wildnis. „Plötzlich war da ein Löwenrudel – damals war ich mir noch gar nicht bewusst, was das bedeutet. Aber man denkt wirklich, dass es wie im Zoo ist. Ist es halt nicht“, erzählt Fabian Kahl in dem Podcast. Nachdem der erste Schock überwunden war, kam dann die Einsicht.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Bares für Rares“: Fabian Kahl unter Schock

In dem Moment hat der Händler gar nicht realisiert, was alles hätte schiefgehen können. Eine Panne mitten in der Wildnis und dann auch noch in einem Gebiet, wo ein Löwenrudel zu Hause ist? Für viele Menschen DAS Horrorszenario schlechthin. Die Erkenntnis kam allerdings erst später, wie er in dem Interview erzählt: „Es ist die pure Wildnis. Das ist mir erst hinterher wirklich klar geworden.“



Das ZDF zeigt „Bares für Rares“ montags bis freitags im Programm ab 15.05 Uhr im TV und online in der Mediathek.