Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“: Kandidat verkauft Rarität – doch er verdient dabei nicht einen Cent

Bei „Bares für Rares“ wird es magisch. Dieser Kandidat bringt eine originale Requisite aus Harry Potter mit. Doch trotz Verkauf gibt es keinen Gewinn.

u00a9 ZDF

Das ist Bares für Rares

Sie ist eine der beliebtesten Nachmittagsshows im deutschen Fernsehen: Die ZDF-Sendung "Bares für Rares".

Es wird wieder geschätzt und geboten, was das Zeug hält. Zum Wochenstart sehen die Zuschauer von „Bares für Rares“ am Montag (7. August) wieder, wie zahlreiche Raritäten über die Tresen der Experten und Händler wandern. Auch an diesem Nachmittag ist von allem etwas dabei.

Ob Schmuck, Gemälde oder historische Orden: Bei „Bares für Rares“ haben die Experten am Montagnachmittag wieder einiges zu tun. Denn die Kandidaten möchten ihre Mitbringsel nicht nur an den Mann oder die Frau bringen, sondern erhoffen sich auch noch die ein oder andere neue Information bei der Expertise.

Verkäufer Christian Nyhuis gehört jedoch nicht dazu. Denn er weiß bestens darüber Bescheid, was er anzubieten hat.

„Bares für Rares“: Kandidat entpuppt sich als Harry-Potter-Fan

Was auf den ersten Blick aussieht wie eine herkömmliche Urkunde, entpuppt sich heute als wahrer Schatz. Zumindest für alle Fans der Kult-Filme „Harry Potter“. Denn Christian Nyhuis bringt eine originale Requisite aus dem ersten Teil der Erfolgsreihe mit ins Pulheimer Walzwerk.

Dabei handelt es sich um einen Brief, den Hauptcharakter Harry Potter empfängt. Als absoluter Fanaktiker des Films hat der Kandidat selbst stolze 750 Euro für das Papier gezahlt. Bei der Expertise stellt ihm Colmar Schulte-Goltz sogar noch mehr in Aussicht: 800 bis 1.000 Euro könnten für den 37-Jährigen rausspringen. Ob die Händler so tief in die Tasche greifen werden?

Julian Schmitz-Avila völlig aus dem Häuschen

Wie es scheint, gibt es auch unter den Händlern einen großen Fan der Fantasy-Filme. Denn als Julian Schmitz-Avila das Objekt sieht, kann er sich kaum noch halten und stürmt sofort darauf zu. Die anfängliche Euphorie scheint dennoch zu vergehen und die Gebote steigern sich nur schleichend. Bei 750 Euro ist schließlich Schluss.

Doch bevor Christian Nyhuis sein Objekt wieder mit nach Hause schleppen muss, gibt er es für seinen ursprünglichen Einkaufspreis an Julian Schmitz-Avila ab. Einen Gewinn hat er somit jedoch nicht erzielen können. Schade!


Mehr Nachrichten haben wir hier für dich zusammengestellt:


Das ZDF zeigt „Bares für Rares“ montags bis freitags im Programm ab 15.05 Uhr im TV und online in der Mediathek.