"Partyschweden raus!" - Norweger diskriminieren Schweden

In Norwegen lebende Schweden fühlen sich diskriminiert.
In Norwegen lebende Schweden fühlen sich diskriminiert.
Foto: dpa
Rund 80 000 Schweden arbeiten als Gastarbeiter in Norwegen. Und das ist nicht immer einfach. Denn immer wieder diskriminieren Norweger die schwedischen Arbeitskräfte. Ein Rassismus, den sich mancher gegenüber fremder aussehenden Einwanderern wohl nicht erlauben würde.

Stockholm. Rassismus gegen Schweden – wo gibt’s denn sowas? In Norwegen, warnt nun die Universität von Oslo. „Die Diskriminierung schwedischer Gastarbeiter ist groß in Norwegen. Norweger gestatten sich gegenüber Schweden einen offenen Rassismus, den sie sich bei fremder aussehenden Einwanderern untersagen würden“, sagt Ida Tolgensbakk vom Institut für Kulturstudien und orientalische Sprachen der Uni, gegenüber der schwedischen Zeitung „Aftonbladet“.

„Wenn ich Afrikanerin gewesen wäre, hätten sie das nicht gewagt“

„Als ich als Aufseherin im Nationalmuseum arbeitete, sagten mir zwei noch ganz junge, männliche Kollegen offen ins Gesicht: ‘Ihr Schweden nehmt uns die Arbeitsplätze weg’“, erzählt die 26-jährige Schwedin Kristin Andersson in Oslo. „Wenn ich Afrikanerin gewesen wäre, hätten sie das nicht gewagt.“ Emelie Lindwall hat Ähnliches erlebt. „Ältere Norweger sagen einem geradeaus, dass sie nicht von Schweden bedient werden wollen“, sagte die 26-jährige schwedische Kellnerin.

Wie die beiden sind derzeit 80 000 Schweden in Norwegen tätig. Dank Öl- und Gasvorkommen ist Norwegen eines der reichsten Länder der Welt. Arbeitskräftemangel und hohe Löhne schon für einfachste Arbeiten locken die Gastarbeiter. Eine Fernsehreportage hat allerdings enthüllt, dass einige norwegische Zeitarbeitsfirmen gutgläubige Schweden systematisch betrügen.

An Hauswänden kann man mitunter lesen „Partysvensker: Go home!“ (Partyschweden raus!) „Der Partyschwede“ geht auf das Vorurteil zurück, die Schweden seien ständig betrunken oder unter Drogen. Das Schimpfwort ist auch Titel eines populären norwegischen Hiphop-Songs, in dem Schweden als „Schweine“ bezeichnet werden. „Geht nach Hause und bohrt euer eigenes verdammtes Öl“, geht der Rap.

 
 

EURE FAVORITEN