Er schlängelte sich vom Anus aufwärts: Aal aus Mann operiert - du glaubst nicht, wie er dort hinkam

Ein Mann in China hatte ein „Aal-Problem“ (Symbolbild).
Ein Mann in China hatte ein „Aal-Problem“ (Symbolbild).
Foto: Patrick Pleul / dpa
  • In China haben Ärzte einem Mann einen Aal aus dem Bauch entfernt
  • Wie der Fisch dort gelandet war, wollte der Mann nicht sagen
  • Doch die Ärzte haben eine Vermutung

Nanchang.  Ärzte in China haben in einer Not-OP einem Mann einen Aal aus dem Bauch geholt. Auf Fotos ist zu sehen, wie das längliche Tier von einem Chirurgen mit einer Zange aus dem Körper des Mannes gezogen wird.

Wie die britische Zeitung „Metro“ berichtet, soll der Chinese betrunken und mit Schmerzen in der Klinik in Nanchang angekommen sein. Nachfragen der Ärzte, wie denn der Aal in seinen Bauch gekommen sei, habe der Mitte-40-Jährige nicht beantworten wollen.

Nicht der erste Vorfall

Doch die Mediziner sind überzeugt: Der Mann führte sich den asiatische Kiemenschlitzaal rektal ein! Vom Anus aus schlängelte sich das Tier weiter in den Bauch.

Laut „Metro“ ist es nicht das erste Mal, dass Ärzte in China Aale aus menschlichen Körpern entfernen müssen. Im April habe sich ein Mann den Fisch rektal eingeführt, um „Verstopfungen zu bekämpfen“. (jha)

 
 

EURE FAVORITEN