Veröffentlicht inPanorama

Mordanklage gegen zwei Mädchen (12)

Washington. 

Zwei zwölfjährige Mädchen stehen im US-Bundesstaat Wisconsin unter Mordanklage, weil sie eine gleichaltrige Schülerin in einen Hinterhalt lockten und erstechen wollten. Im Falle einer Verurteilung drohen ihnen Haftstrafen von bis zu 65 Jahren. Das Opfer überlebte mit 19 Stichwunden schwer verletzt.

Morgan Geyser und ihre Freundin Anissa Weier gaben bei ihrer Vernehmung durch die Polizei in Waukesha an, dass sie sich bei der Tat von einer im Internet kursierenden Mythen-Gestalt namens „Slenderman“ inspirieren ließen. Sie hielten die Figur, die auf der für erfundene Horrorgeschichten bekannten Internetseite www.creepypasta.com eine stattliche Fangemeinde besitzt, nach Angaben der Ermittler offenbar für „real“. Der Mord sollte eine Art Opfergabe darstellen, um die Hingabe zu „Slenderman“ zu beglaubigen. Die Mädchen sollen den Mord seit Monaten akribisch geplant haben.

Bei den Vernehmungen verblüfften die Kinder die Beamten. Weier sagte: „Der böse Teil in mir wollte, dass sie stirbt, der gute Teil, dass sie lebt.“ Geyser wird so zitiert: „Es war seltsam, dass ich keine Reue spürte.“

Bei der richterlichen Vorführung brachen die Eltern der Angeklagten in Weinkrämpfe aus. Der zuständige Richter lehnt bisher eine Behandlung nach Jugendstrafrecht wegen der Schwere der Tat ab.