Meghan Markle: Vater schaltet sich ein – weil sie DAS mit Baby Archie macht

Der Vater von Meghan Markle ist sauer und richtet schwere Vorwürfe gegen seine Tochter und ihren Mann Prinz Harry. (Symbolbild)
Der Vater von Meghan Markle ist sauer und richtet schwere Vorwürfe gegen seine Tochter und ihren Mann Prinz Harry. (Symbolbild)
Foto: mago images / Xinhua

Da teilt der Papa von Meghan Markle richtig aus: Thomas Markle richtet schwere Vorwürfe gegen seine Tochter und ihren Mann Prinz Harry. Was ihn besonders stört, hat er erstaunlich offen gegenüber der Daily Mail geschildert und die beiden als „Heuchler“ bezeichnet.

Meghan Markle: Vater mit fieser Attacke gegen die eigene Tochter

Die Beziehung zwischen Meghan Markle und ihrem Vater gilt bereits seit längerem als schwierig. Der 75-Jährige hatte die Hochzeit seiner Tochter verpasst, angeblich wegen zweier Herzinfarkte kurze Zeit vor der Trauung.

Dass er sich von Fotografen für gestellte Bilder, in denen er in einer Zeitung über die Hochzeit der beiden liest, bezahlen ließ, sorgte ebenfalls für Ärger.

Sein Interview mit dem britischen Boulevard-Blatt Daily Mail hat nun vermutlich erneut wenig dazu beigetragen, dass sich die Beziehung verbessert. Denn darin teilt Thomas Markle nämlich richtig aus.

Sein Hauptkritikpunkt: Seit der Geburt von Royal-Baby Archie im Mai hat er seinen Enkelsohn nicht gesehen. Auch zu den Reisen im Privatjet des Ehepaars und der angeblichen Finanzierung des USA-Studiums von Meghan hat sich Thomas Markle geäußert.

„Fühle mich wie ein Geist“

Er fühle sich wie ein „Geist“ im Leben seiner Tochter. Nicht mal ein Foto vom Enkel habe er in den vier Monaten seit seiner Geburt erhalten. Und er glaubt: Schuld daran könnte auch die PR Maschinerie des Königshauses sein. So habe es bis kürzlich nie Probleme zwischen ihm und Meghan gegeben. Jetzt würde das Paar und ihre PR-Angestellten ihn aber aufs Abstellgleis packen wollen.

Doch der Ärger des 75-Jährigen richtet sich nicht nur gegen den Umgang mit Enkelsohn Archie. Er bezeichnet Meghan und Harry als „Heuchler“, weil sie gegenüber der Bevölkerung auf die Gefahren des Klimawandels hinweisen würden, selbst allerdings häufig mit dem Privatjet fliegen würden.

Dreist fragt er: „Warum konnte Prinz Harry nicht in ein Flugzeug steigen um mich nach der Hand meiner Tochter zu fragen? Er hat ja offensichtlich kein Problem damit, Privatjets zu nutzen.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Sommerhaus der Stars“ (RTL): Sabrina outet einen Mitbewohner – dann kommt es zum Eklat

Sterbende Frau fleht Sanitäterin an – grausam, was die ihr sagt

Hund: Ladenbesitzer entdeckt streunendes Tier – und hat DIESE geniale Idee

-------------------------------------

Thomas Markle: Meghan lügt!

Ein weiterer Stein des Anstoßes war Meghans Aussage, sie habe bei ihrem Studium in den USA finanzielle Unterstützung in Anspruch genommen, um sich ihr Studium zu finanzieren. Vater Thomas hält nun dagegen: Er habe „jeden Penny“ von Meghans Universitätskosten bezahlt. Das könne er sogar mit Bankauszügen beweisen.

Im Interview zeigt sich Thomas Markle offen für eine Versöhnung und die Kontaktaufnahme mit seiner Tochter. Er glaube daran, dass alle familiären Differenzen irgendwie gelöst werden könnten - auch bei ihm, Meghan und Prinz Harry. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN