In Handschellen in die Psychiatrie: Warum geht es Kanye so schlecht?

Kanye Wests Zusammenbruch wurde als psychiatrischer Notfall eingestuft.
Kanye Wests Zusammenbruch wurde als psychiatrischer Notfall eingestuft.
Foto: LUCAS JACKSON / REUTERS
  • Kim Kardashian bricht Veranstaltung ab
  • Kris Jenner beschwert sich über ihren Schwiegersohn
  • Leibarzt um Kanyes Wohlergehen besorgt

Los Angeles.  US-Rapper Kanye West wurde am Montagabend, nach einem Notruf seines Leibarztes Michael Farzam, in eine Psychiatrie eingewiesen. In Handschellen, wie bei Abtransporten von Psychiatrie-Patienten üblich, wurde der Ehemann von Kim Kardashian abgeführt und in die nahegelegene Universitätsklinik von Los Angeles gebracht.

Hol dir jetzt alle News - derwesten.de/live

Nicht nur Sanitäter, auch Löschfahrzeuge der Feuerwehr rückten an, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen. Wie „TMZ“ berichtete, teilte sein Leibarzt der Polizei mit, Kanye habe sich „unberechenbar“ verhalten, er leide unter akutem Schlafmangel und Dehydrierung. Der Mediziner sei besorgt um das Wohlergehen seines Patienten, der sich im UCLA Medial Center psychiatrischen Untersuchungen unterziehen lassen muss.

Kim Kardashian flog sofort zu ihrem Mann

Kim Kardashian befand sich während der Ereignisse um ihren Ehemann in New York und bereitete sich auf ihren ersten öffentlichen Auftritt auf dem Roten Teppich, nach dem Raubüberfall in Paris letzten Monat, vor.

Zu Ehren ihres verstorbenen Vaters Rob Kardashian, hatte ihre Mutter Kris Jenner den „Angel Ball“ auf die Beine gestellt. Gemeinsam mit ihr und ihren Schwestern Kourtney und Khloé, wollte Kim ihr Comeback feiern. Doch kurz nachdem Kim die Nachricht über den Notarzt-Einsatz erhielt, eilte sie zum Flughafen und jettete zurück nach L.A.

Kris Jenner verärgert über ruiniertes Event

Auch der Rest des Kardashian-Clans flog gestern zurück nach Los Angeles, um Kanye beizustehen. Jedoch berichtete ein Zeuge gegenüber der „Daily Mail“, dass Familienoberhaupt Kris Jenner sich lautstark über den Vorfall beschwert hatte.

Auf der Damentoilette telefonierte Kris und sagte zu ihrem Gesprächspartner: „Toll, noch eine Sache, noch eine Sache die uns ruiniert wurde. Das sollte ein netter Abend für uns werden und alles ist ruiniert, wegen Kanye!“

Kanye West hat viele Probleme

Zum Zusammenbruch von Kanye West sollen viele Faktoren geführt haben. Der Rapper habe ununterbrochen an seiner Modekollektion gearbeitet, war aktuell auf Tournee und soll unter Schlafmangel gelitten haben.

Auch der Raubüberfall auf seine Frau beschäftige ihn noch immer und im November jährt sich der Tod seiner Mutter, mit dem er immer noch zu kämpfen hat, berichtete ein Vertrauter gegenüber der „People“. „Ihn beschäftigen viele tiefgründige Dinge“, so der Bekannte.

Konzerttournee komplett abgesagt

Wie schlecht es Kanye West wirklich geht, deutete sich bereits letzte Woche an. Ein geplantes Konzert in Los Angeles im Rahmen seiner „Saint Pablo“-Tour sagte er kurzfristig ab. Am Montag wurde bekannt, dass alle weiteren Termine ebenfalls gecancelt wurden. Ursprünglich wäre der Rapper bis Ende des Jahres auf großer Tournee gewesen. (tat)

 
 

EURE FAVORITEN