Veröffentlicht inPanorama

Weihnachten mit Joko und Klaas auf ProSieben: Bei diesem Highlight rasten die Zuschauer komplett aus

Weihnachten mit Joko und Klaas auf ProSieben: Bei diesem Highlight rasten die Zuschauer komplett aus

Joko-Und-Klaas.jpg
„Weihnachten mit Joko und Klaas“ sorgte am Samstagabend für den ein oder anderen Lacher. (Symbolfoto) Foto: imago/Future Image
  • In ihrer Weihnachtsshow brachten Joko und Klaas einige, bei den Fans beliebte, Beiträge zurück
  • Ein Highlight der Sendung: Die Weihnachtsgeschichte, nacherzählt von betrunkenen Karnevalisten
  • Kommentare bei Twitter beweisen: Die Zuschauer rasteten vor Freude komplett aus

In der ProSieben-Sendung „Weihnachten mit Joko und Klaas“ wird es kurz vorm Fest noch einmal besinnlich. Mit Glühwein, verschiedenen Gästen und altbekannten Formaten sorgten Joko und Klaas für Weihnachtsstimmung – mehr oder weniger.

Als ersten Gast begrüßten die beiden Matthias Schweighöfer. Und mit ihm brachten Joko und Klaas ein bei den Fans beliebtes Spiel zurück: Aushalten – Nicht lachen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Erinnerungen an abgesetzte Show

Unter dem Hashtag „WeihnachtenWieFrüher“ konnten die Zuschauer von Zuhause ihre Meinung kund tun und zeigten sich sichtlich begeistert.

Schon zu Beginn der Sendung kam altbekanntes „Circus Halligalli-Feeling“ auf.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Weihnachtsgeschichte – Mal anders

Eines der Highlights der Sendung war wohl die Erzählung der Weihnachtsgeschichte.

Dazu ist das Team von „Weihnachten mit Joko und Klaas“ an Karneval nach Köln gefahren. Dort haben sie einige gut angetrunkene Freiwillige gefragt, ob sie die Weihnachtsgeschichte nicht für die Sendung erzählen wollen.

————————————

• Mehr Themen:

Zoll am Flughafen Frankfurt öffnet Koffer und macht unglaubliche Entdeckung

„Wer wird Millionär“: Weihnachtspulli-Fan zockt sich zu Megagewinn – und wäre fast an dieser 500-Euro-Frage gescheitert

• Top-News des Tages:

Frau (32) teilt Foto von Riesen-„Pickel“ im Gesicht – um andere zu warnen

ARD-Star posiert in gewagtem Foto: „Ich bin die Weihnachtsschlampe“ und kassiert Geschmacklos-Kommentare

————————————-

Mit Dabei: Palina, Joko, Klaas und Sido

Mit Palina Rojinski als Maria, Joko als Matthias, Klaas als Josef und Sido als Engel stand die Besetzung für die Neuerzählung.

Nun musste noch der Inhalt geliefert werden, welchen die Jecken nahezu höchstkreativ wiedergaben.

Außergewöhnlicher Kleidungsstil für Maria

Dass Maria und Josef beispielsweise darüber stritten, warum Josef die Kühe freigelassen hat, sollte ja allgemein bekannt sein.

Und auch, dass Maria das Fell von Simba als Kleidung trug war wohl niemandem neu. Sidos, oder eher die Verkündung des Engels, dass Maria ein Kind in sich trägt wurde bibelgetreu wiedergegeben: „Du bist Schwanger, dies das.“

Auch die „Konkurrenz“ sprach sich für die Sendung aus

Allein dieser Teil der Sendung hat für einige Lacher gesorgt. Auch ZDF-Moderator Jan Böhmermann musste sich das eingestehen.

Wie dieser Tweet zeigt, waren die Dialoge in der Geschichte sehr gut von Karnevalisten durchdacht:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Geburt von Jesus wurde natürlich entsprechend gefeiert. Da waren sich auch die Kölner Jecken sicher: Wie allgemein bekannt ist, lief damals Schlager und alle tranken Kölsch.

Samstagabend-Unterhaltung auf allerhöchstem Niveau! (db)