Veröffentlicht inPanorama

Jeremy Renner droht ein Rosenkrieg

Die Hochzeit von Jeremy Renner mit Sonni Pacheco war für die Öffentlichkeit eine große Überraschung – und ebenso überraschend könnte nun nach nur zehn Monaten das böse Erwachen kommen. Berichten zufolge hat Pacheco die Scheidung eingereicht. Auch schmutzige Wäsche wird bereits gewaschen.

Es kann manchmal so schnell gehen: Erst im September hatte Hollywood-Star Jeremy Renner (43, „The Hurt Locker“) seine Ehe mit Sonni Pacheco (23) bekanntgemacht, im Februar hatte das Paar den „Bund fürs Leben“ geschlossen. Nun könnte es nach gerade mal zehn Monaten mit dem Eheglück schon wieder vorüber sein. Denn wie die Webseite „TMZ.com“ berichtet, hat Pacheco mittlerweile die Scheidung eingereicht.

In den Unterlagen finden sich neben der üblichen Begründung („unüberbrückbare Differenzen“) angeblich auch einige Details, die nun einen heftigen Rosenkrieg erwarten lassen. So wirft Pacheco dem renommierten Schauspieler nebst „Betrugs“ beim Ehevertrag auch den Diebstahl ihrer Geburtsurkunde, ihre Sozialversicherungsausweises und Passes vor. Auch das alleinige Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Ava Berlin will die 23-Jährige angeblich erstreiten.

Renner und Pacheco hatten sich laut „Hollywoodlife“ bei den Dreharbeiten zum 2011 erschienenen Film „Mission: Impossible – Phantom Protokoll“ kennengelernt. Ihre Liaison hat aber bereits einige Höhen und Tiefen erlebt. Kurz vor der Geburt von Töchterchen Ava im März 2013 hatten sich die beiden vorübergehend getrennt.