„Ich werde dir niemals davonrennen“ – Wie eine Beinamputierte Tinder-Dates klarmacht

„Ich werde dir niemals davonrennen“ – Mit solch humorvollen Versprechungen macht sich eine Beinamputierte die Tinder-Dates klar (Symbolbild).
„Ich werde dir niemals davonrennen“ – Mit solch humorvollen Versprechungen macht sich eine Beinamputierte die Tinder-Dates klar (Symbolbild).
Foto: Cesar Okada / Getty Images/iStockphoto
  • Mandy Horvath verlor bei einem Unfall beide Beine
  • Lange hatte sie keine Lust auf Dates
  • Doch nun hat sie einen Weg gefunden, ihre Behinderung sogar zum Flirten einzusetzen

Colorado Springs.  Mandy Horvath hätte allen Grund zu klagen. Sie verlor vor drei Jahren bei einem schweren Unfall beide Beine. Doch die 24-Jährige klagt nicht. Oder nicht mehr. Mit ihrer Behinderung hat sie sich abgefunden – und angefreundet. Und nutzt Behinderten-Witze auf ihre eigenen Kosten, um auf Tinder Dates zu finden, wie die „Daily Mail“ berichtet.

Ein Beispiel gefällig? „Ich werde dir niemals davonrennen“, beschreibt sie sich auf ihrem Dating-App-Profil selbst. Und wirbt für sich damit, dass Mann mit ihr immer in der ersten Reihe parken dürfe. Und auch mal etwas derberer Humor darf es sein: „Ich habe ähnliche Funktionen wie ein Staubsauger: einfach zu tragen, ich komme auf Rollen und ich sauge“, lautet eine zweideutige Versprechung.

Güterzug erfasste Mandy und trennte ihre Beine ab

Und potenzielle Dates reagieren auf ihren Humor auf ähnlich lustige Weise. „Weißt du, dafür, dass du keine Beine hast, rennst du mir den ganzen Tag ganz schön in meinen Gedanken rum“, schrieb ihr einer mal. Das Eis war gebrochen.

Doch so locker ging Mandy nicht immer mit ihrer Behinderung um. Zunächst war es ein Schock für sie, beide Beine zu verlieren. Nach einer Party im Juli 2014 war sie auf den Schienen zusammengebrochen, ein Güterzug erfasste sie und trennte beide Beine oberhalb der Knie ab. Mandy ist sich sicher, Opfer einer K.o.-Tropfen-Attacke geworden zu sein. Denn getrunken hatte sie nach eigenen Angaben nicht viel.

Mandy hatte lange keine Lust auf Dates

Männer kennenzulernen und zu daten, darauf hatte sie danach lange keine Lust. Sie fühlte sich gehemmt. Zumal die erste Frage an sie oft lautete: „Kannst du überhaupt Sex haben?“ Dabei verging ihr die Lust auf weitere Dates.

Doch die junge Frau fand schnell einen Weg, mit der Behinderung umzugehen: Sie machte Witze darüber. Deshalb sei es nur konsequent, das auch auf ihrem Dating-Profil fortzuführen. Der Humor über ihre Behinderung mache sie sexy. Deshalb nennt sie sich selbst Stand-up-Comedian. Dass man sie nicht buchen kann, sondern die Selbstbeschreibung eben auch nur ein Witz ist und irgendwie auch ihr Wiederaufstehen aus dem tiefen Loch beschreibt, in das sie nach dem Unfall gefallen ist, verstehen tatsächlich nicht alle.

Mandy gibt die Hoffnung auf die große Liebe nicht auf

Seit einigen Monaten nutzt Mandy nun Tinder und datet sich mit Typen. Die große Liebe habe sie bislang dennoch nicht gefunden. Stören tut sie das nicht. „Die Menschen, mit denen ich mich getroffen habe, sind großartig, und ich habe viele neue Freundschaften geknüpft“, zitiert sie die „Daily Mail“. „Dank meinem Humor und dank der vielen herzlichen Kommentare, die ich erhalten habe, habe ich bisher nicht den Glauben an die große Liebe verloren.“ (jkali)