Einfach Wegwerfen? DAS kann bald richtig teuer werden

Weggeworfene Zigarettenstummel könnten bald richtig teuer werden.
Weggeworfene Zigarettenstummel könnten bald richtig teuer werden.
Foto: imago images / biky
  • Höhere Strafen für weggeworfene Zigarettenstummel werden gefordert
  • Besonders für Kinder sind die Kippen gefährlich
  • Ein Stummel kann bis zu 1.000 Liter Wasser verunreinigen

Auch du kennst das Bild garantiert. Auf Gehwegen, öffentlichen Plätzen und an Bahnhöfen ist der Boden oft gesäumt von weggeworfenen Zigaretten.

NRWs Umweltministerin Ursulua Heinen-Esser (CDU) fordert die Kommunen jetzt auf, das achtlose Wegwerfen von Zigaretten härter zu bestrafen.

Zigaretten: Höhere Strafen für weggeworfene Kippen

Wie der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet, arbeitet die NRW-Landesregierung bereits an einem neuen Entwurf für den „Bußgeldkatalog Umwelt“. Derzeit ist ein Richtwert für das Wegwerfen eines Zigarettenstummels in Höhe von 25 Euro angegeben.

Das NRW-Umweltministerium will die Strafe auf 100 Euro anheben lassen.

Eine Zigarette kann bis zu 1.000 Liter Wasser verunreinigen

Bevor du dich jetzt aber an deiner Zigarette über so hohe Strafen verschluckst: Ein einziger Zigarettenstummel reicht aus, um zwischen 500 und 1.000 Liter Wasser zu verunreinigen.

Außerdem dauert es bis zu zwölf Jahre, bis ein Zigarettenfilter vollständig zerfallen ist. Der Bußgeldkatalog soll für eine einheitlichere Praxis beim Ahnden von Ordnungswidrigkeiten im Umweltbereich sorgen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Irre: In Australien werden Pakete jetzt so geliefert

Feuerwanze: Diese kleinen Krabbler könnten bald zur Plage werden

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch: Polizei mit erschütterndem Geständnis

Fernsehgarten im Liveticker: Krasse Veränderung – Andrea Kiewel sieht jetzt aus wie...

-------------------------------------

Zigarettenstummel – besonders gefährlich für Kleinkinder

Am gefährlichsten sind weggeworfene Zigarettenstummel auf Spielplätzen. Gerade hier hält André Stinka (SPD) es für sinnvoll, das Wegwerfen von Zigaretten höher als anderswo zu bestrafen.

Zigarettenstummel enthalten giftige Stoffe wie Arsen, Kupfer, Blei und andere Chemikalien. Die Informationszentrale spricht von mehr als 8.000 internationalen Fällen, in denen Kinder die Kippen verschluckt haben.

Die Grünen: Vorhandene Regeln müssen konsequenter durchgezogen werden

Besonders bei Kleinkindern kann dies zu Vergiftungen führen.

Norwich Rüße (Die Grünen) sieht das Problem an anderer Stelle: „Es braucht keine neuen Regeln, die vorhandenen müssen nur konsequenter durchgesetzt werden.“

EU-Forderung: Tabakhersteller sollen für Entsorgung aufkommen

Dem Kölner Nachrichtenmagazin zufolge soll der Müll durch kunststoffhaltige Zigarettenfilter bis 2025 um 50 Prozent, bis 2030 sogar um 80 Prozent gesenkt werden.

Die EU fordert, dass die Tabakunternehmen die Kosten für die Sammlung der Zigarettenstummel und ihre Entsorgung selbst tragen sollen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN