Familie hatte schlimme Befürchtung: Aviciis Bruder wollte DJ im Oman abholen – er kam nur wenige Stunden zu spät

Trauer um Star-DJ Avicii

Nach dem Tod des schwedischen Star-DJs Avicii haben sich tausende Fans und Musiker in Stockholm versammelt, um des Verstorbenen zu gedenken. Avicii, mit bürgerlichem Namen Tim Bergling, zählte zu...

Beschreibung anzeigen
  • Die Familie von Star-DJ Avicii machte sich große Sorgen vor seinem Tod
  • Der Bruder des Künstlers flog deshalb in den Oman
  • Doch offenbar kam sein Hilfeversuch zu spät

Stockholm.  Sie hatten wohl schlimme Befürchtungen! Die Familie des verstorbenen Star-DJs Avicii machte sich offenbar vor seinem Tod große Sorgen um den Musiker. Sein Bruder David sei sogar in den Oman gereist, um den 28-Jährigen nach Hause zu holen – er kam jedoch zu spät.

Das „People“-Magazin zitiert eine nicht näher beschriebene Quelle: Die Familie hätte „mit ihm telefoniert und sich große Sorgen um seinen mentalen Zustand gemacht.“ Weiter heißt es: „Sein Bruder ist in den Oman geflogen, um ihn nach Hause zu bringen und kam nur ein paar Stunden zu spät an.“

Familie veröffentlichte offenen Brief

Zuletzt hatte sich Aviciis Familie in einem offenen Brief zum Tod des Künstlers geäußert. „Unser geliebter Tim war ein Suchender, eine zerbrechliche Seele, der Antworten auf die existenziellen Fragen des Lebens suchte“, heißt es darin.

Tim Bergling war am 20. April in Maskat, der Hauptstadt des Oman, tot aufgefunden worden. Die Polizei schloss Fremdverschulden aus. Der Künstler wurde 28 Jahre alt.

---------------------

Mehr zum Thema:

Ex-Freundin von Avicii postet intime Familienfotos und Abschiedsbrief - ihr letzter Satz rührt zu Tränen

Sängerin Rita Ora: Avicii hat „mein Leben verändert“

Neue Details: Hier soll die Leiche von Star-DJ Avicii gefunden worden sein

(alka)

 
 

EURE FAVORITEN