Sarah Lombardi tot? Diese dumme Nachricht macht ihre Fans stinksauer

Ihr geht es gut: Sarah Lombardi.
Ihr geht es gut: Sarah Lombardi.
Foto: Matthias Nareyek / Getty Images for Riani
  • Eine Fake-News-Seite hat Sarah Lombardi fälschlicherweise für tot erklärt
  • Die Meldung verbreitete sich bei Facebook
  • Viele ihrer Fans reagieren wütend auf die Falschmeldung

Berlin.  Erst war es für viele ihrer Fans ein Schock, dann setzte bei vielen vor allem große Wut ein: Sarah Lombardi (24) ist am Montag von einer dubiosen Internetseite fälschlicherweise für tot erklärt worden.

Vor allem bei Facebook verbreitete sich der Link zu der Falschmeldung der Seite „newswhoopi.com“, die voll von unzusammenhängenden Fake News ist und schon früher Meldungen über Sarah Lombardi und ihren Noch-Ehemann Pietro (24) verbreitete.

Einige User nahmen Nachricht zunächst ernst

„Sarah Lombardi beim Autounfall Gestorben“, hieß es in der Überschrift Meldung, die mit einer Foto-Montage von Sarah und einem verunglückten Auto bebildert ist und mittlerweile wieder gelöscht wurde.

Wie erkenne ich Fake News?

Politik Video
Wie erkenne ich Fake News?

Glücklicherweise erkannten viele User schon an der fehlerhaften Schlagzeile, dass sie es hier mit einem Fake zu tun haben. Einige teilten die Meldung aber auch in dem Glauben, die Nachricht sei echt.

Wütende Nutzer-Kommentare

„Sowas ist nicht lustig“, „was für ein schlechter Scherz“, „wer so etwas schreibt, gehört festgenommen“ – So und so ähnlich lesen sich viele der Kommentare, die man unter den Posts mit der Falschmeldung findet.

Sarah selbst hat sich noch nicht zu den makaberen Fake News geäußert. Bleibt zu hoffen, dass sie sich davon nicht aus der Spur werfen lässt. Schließlich hat sie wegen der Trennungsgeschichte von ihr und Pietro schon mehr als genug Hass im Netz ertragen müssen. (ba)

Mehr zu Sarah Lombardi:

„Lieber bei Aldi an der Kasse“: Sarah Lombardi verteidigt sich auf Facebook gegen Shitstorm - so reagierte Aldi

Herzlos-Mutter? Sarah Lombardi macht Live-Werbung bei Facebook - während Alessio im Hintergrund weint

Sarah Lombardi: „Ich habe einen großen Fehler gemacht“

 
 

EURE FAVORITEN