Europa droht eine Spinnenplage – Schuld daran ist das Klima

In diesem Herbst soll es in Europa besonders viele Spinnen geben – auch in Wohnräumen. (Symbolbild)
In diesem Herbst soll es in Europa besonders viele Spinnen geben – auch in Wohnräumen. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people
  • Im Herbst soll es in Europa eine Spinneninvasion geben
  • Der Grund dafür liegt beim Klima
  • Auch in Wohnräumen sollen die Krabbeltiere auftauchen

Berlin.  Angst vor Spinnen? Dann könnte dir diese Nachricht auf den Magen schlagen: Europa droht im Herbst eine regelrechte Invasion der Achtbeiner – auch in Wohnräumen.

Der Grund dafür liegt beim Klima: Ein milder Sommer, wenig Hitze und viele Niederschläge haben dafür gesorgt, dass Spinnen sich besonders gut vermehren konnten. Doch es kommt noch schlimmer: Auch in unseren Wohnungen sind wir nicht vor den Krabbeltieren gefeit. Denn: Spinnen legen ihre Eier am liebsten an ruhigen und warmen Orten ab.

Neben kleinen Weberknechten ist in diesem Herbst außerdem eine Spinnenart besonders auf dem Vormarsch: die Hauswinkelspinne. Mit einer Beinlänge von bis zu 8 cm können diese Krabbler für einen weitaus größeren Schrecken sorgen. Die gute Nachricht: Die Spinnenart ist nicht giftig.

Am besten also Ruhe bewahren und die Spinne mit einem Glas oder mithilfe einer Zeitung ins Freie befördern. (alka)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen