Eingekochtes Wasser: Dieses komplett überflüssige ayurvedische Rezept geht gerade viral

So läuft der Glaubenskrieg um die Homöopathie

So läuft der Glaubenskrieg um die Homöpathie

So läuft der Glaubenskrieg um die Homöpathie

Beschreibung anzeigen
  • Auf Twitter geht ein Rezept für „Eingekochtes Wasser“ viral
  • Das Wasser soll das Immunsystem stärken
  • Viele Twitter-Nutzer reagieren mit Ironie und Häme

Berlin.  Von Power-Smoothies bis Superfood – im Netz kursieren so einige Tipps, die gesund, schön und schlank machen sollen. Gerade geht ein ayurvedisches Rezept viral: Eingekochtes Wasser.

Angefangen hat alles mit einem Tweet. Mit den Worten „Noch wirkungsvoller, als Homöopathie!“ postete Twitter-Nutzer Waldenmonk einen Ausschnitt aus einer Zeitschrift, den er bei seinem letzten Friseurbesuch entdeckte. Darauf zu sehen: ein Rezept für „Eingekochtes Wasser“.

Rezept aus ayurvedischer Gesundheitslehre

Ja, ihr habt richtig gelesen – der kurze Artikel in der „Bild der Frau“ beschreibt wirklich, wie man einen Liter Wasser um knapp 150 ml durch Kochen verringert. Anschließend solle man das heiße Wasser in eine Thermoskanne füllen und über den Tag verteilt in kleinen Schlücken trinken. Das Rezept stammt aus der ayurvedischen Gesundheitslehre.

--------------

Mehr zum Thema:

Grippe-Impfung bei Kindern? Das raten Experten

Studie: Behandlung mit Homöopathie ist dauerhaft teurer

15 Jahre altes Tattoo sorgt für Tumor-Verdacht bei Patientin

-------------

Ziel des Ganzen: „Dieser Prozess ordnet die Wassermoleküle neu, verdichtet ihren Molekularverbund und intensiviert die immunstäkenden Eigenschaften“, wie die Ayurveda-Expertin Kerstin Rosenberg in dem kurzen Artikel erklärt.

Twitter-User reagieren mit Ironie

Nach nur einem Tag hat der Tweet schon zweitausend Likes und wurde über neunhundertmal retweetet. Die Kommentare dazu machen schnell deutlich: So richtig ernst genommen wird das Rezept nicht.

Viele zeigen sich schlicht ungläubig über die Ernsthaftigkeit, ein anderer User fragt sich: „Und den Rest friert man ein?“ (alka)

 
 

EURE FAVORITEN