Der Nachfolger des kultigen „Opa“-Weihnachtsvideos ist da!

Eltern im vorweihnachtlichen Dauerstress spielen die Hauptrolle im neuen Edeka-Weihnachtsvideo.
Eltern im vorweihnachtlichen Dauerstress spielen die Hauptrolle im neuen Edeka-Weihnachtsvideo.
Foto: Screenshot YouTube Edeka

Berlin.  Der traurige Großvater, der zum Weihnachtsfest seine Söhne und Töchter mit seiner eigenen Todesanzeige nach Hause locken muss, um die Familie mal wieder beisammen zu haben – das gefühlige Werbe-Video der Supermarktkette Edeka wurde vor Weihnachten 2015 zum Renner im Internet.

Bei Youtube wurde das Filmchen bislang mehr als 50 Millionen Mal angeklickt und genießt Kultstatus.

Die Video-Macher hatten offenbar einen Nerv getroffen. Nun, rund fünf Wochen vor Weihnachten, legen sie nach. Der Titel des knapp eineinhalb Minuten langen Nachfolgers: „Zeitschenken“.

Eltern im Stress, genervte Kinder

Gestresste Eltern, die vor lauter Weihnachtsvorbereitungen ihre Kinder links liegen lassen. „So viele Termine im Nacken“, stöhnt dazu eine Mutter aus dem Off, „und ich muss noch die Deko aufs Hausdach packen.“

Da stören die Kleinen nur, die gelangweilt und enttäuscht daneben stehen.

Schnitt. Dann besinnen sich die Großen eines besseren und Mami reimt ein bisschen holprig: „Ich muss nur eines, wie ich find’: Für dich da sein, mein Kind.“

Mit „Zeitschenken“ setzt Edeka wieder aufs wohlige Weihnachtsgefühl im Kreis der Familie. Doch verglichen mit der bissigen Pointe des „Opa-Clips“ ist der neue Spot eher bieder und harmlos. Prädikat: Für Kult nicht geeignet.

 
 

EURE FAVORITEN