Veröffentlicht inPanorama

Der „Beißer“ ist tot – Bond-Bösewicht Richard Kiel gestorben

james-bond-beisser.jpg
Richard Kiel war "Der Beißer" - hier im Kampf mit Roger Moore als James Bond in "Der Spion, der mich liebte". Foto: Imago Stock&People
In „Der Spion, der mich liebte“ und „Moonraker“ spielte er den James-Bond-Bösewicht „Beißer“. Am Mittwoch starb der 2,18 Meter große Schauspieler Richard Kiel in einem Krankenhaus in Kalifornien. Am Samstag wäre er 75 Jahre alt geworden.

Fresno. 

Wenn dieser 2,18 Meter lange Hüne mit einem Hai im Wasser rang, wusste man, dass es für das Tier schlecht ausgehen musste. Und wenn ein Bauwerk über ihm einstürzte, ahnte man schon, dass er gleich die Steine beiseite räumt, sich den Staub aus dem Anzug klopft und die Krawatte geraderückt.

Und nun ist der Mann, der einst in zwei James-Bond-Filmen den nachhaltigsten Killer der gesamten Serie gab, den sogenannten „Beißer“, ganz leise in einem Krankenhaus im kalifornischen Fresno gestorben, wie die Los Angeles Times meldete: Der Schauspieler Richard Kiel aus Detroit wäre am Samstag 75 Jahre alt geworden. Der Tod sei unerwartet gekommen, hinterließ die Familie, mehr nicht.

Er kaute Seilbahnleitungen wie Lakritzstangen

Wenn er lächelte, wurde es blinkend hell, aber für andere ging die Sonne dann schnell unter: Der Riese mit dem Metallgebiss kaute Seilbahnleitungen durch wie Lakritzstangen, und wenn’s gar nicht anders ging, grub er dieses fürchterliche Gebiss auch mal in einen gegnerischen Hals.

Die Gelassenheit, mit der er alle Unglücke durchstand, die für jeden anderen tödlich gewesen wären, machten ihn beim Publikum so beliebt, dass er als einziger Killer der Bond-Serie in zwei Filmen besetzt wurde: „Der Spion, der mich liebte“ (1977) und „Moonraker“ (1979). Er war wohl auch der einzige Schurke, dem man fürs Überleben stets die Daumen drückte.

Obwohl Kiel eine ganze Reihe von Kino- und Fernsehfilmen drehte, bleibt er uns als „Beißer“ in Erinnerung – für die Komödie „Inspektor Gadget spielte er ihn 1999 sogar noch einmal. Warum auch nicht?