Veröffentlicht inPanorama

Das ist der verrückteste Vogel, den du je gesehen hast!

istock-578824848~9fec3af0-9926-4591-bc40-ceb0901e23ba.jpg
A couple of blue foot boobies in Isla de la Plata, Puerto Lopez, Ecuador Foto: Getty Images/iStockphoto
  • Der Blaufußtölpel macht seinem Namen alle Ehre!
  • Wie es zu den verrückten Füßen des Vogels kommt und warum sie eine so wichtige Rolle spielen

Berlin. 

Sie bewegen sich wie Comic-Figuren in zu großen Schuhen, sie flirten gerne mit ihren Nachbarn, während ihr Lieben auf Beutejagd gehen – und sie haben blaue Füße. Der Blaufußtölpel macht seinem Namen alle Ehre und ist sicher der verrückteste Vogel, den du je gesehen hast!

Auf Bildern wirkt er fast wie gefakt, der strahlend blaue Unterbau des Blaufußtölpels. Ganz und gar echt haben diese eine auch ganz besondere Bedeutung, bei der Fortpflanzung der Vögel. Darüber berichtet die „New York Times“.

Je strahlender, desto besser

Das Balzverhalten der Vögel ist ziemlich kompliziert und um ehrlich zu sein, ganz schön lustig mit anzusehen.

Recht tapsig stolziert das Männchen vor dem Weibchen umher, breitet dabei seine Federn aus und macht immer wieder auf seine Füße aufmerksam. Auf die blauen Füße stehen die Weibchen besonders. Es gilt: Je strahlender, desto besser.

Besondere Fasern in den Schwimmhäuten

Die blaue Farbe entsteht durch eine besondere Anordnung von Collagen-Fasern in den Schwimmhäuten der Tiere, die das Blau reflektieren lassen. Aber auch eine gute Ernährung sorgt für strahlende Füße. Der Blaufußtölpel frisst Fische und je erfolgreicher er bei der Jagd ist, desto blauer sind auch seine Füße.

Um das Balzspektakel der Vögel einmal live zu sehen, müsste man allerdings eine etwas längere Reise auf sich nehmen. Die größte Population der Blaufußtölpel gibt es nämlich auf den Galapagos-Inseln. (alka)