Veröffentlicht inPanorama

Darum kann der Hundenapf zur Gefahr für dich und deinen Liebling werden

Darum kann der Hundenapf zur Gefahr für dich und deinen Liebling werden

Hund.jpg

Euro-Münzen: Darum sind Fehlprägungen so wertvoll

Darum kann der Hundenapf zur Gefahr für dich und deinen Liebling werden

Darum ist Schokolade für Hunde giftig

  • Bei jedem Hundehalter steht er im Haus: Der Wassernapf
  • Doch das Ding ist eine Keimschleuder
  • Eine Studie sagt: In der Hundeschüssel lauern gefährliche Keime

Berlin. 

Der Hundenapf kann zur Gefahr für Mensch und Tier werden. Der Behälter ist nämlich Brutplatz vieler gefährlicher Bakterien! Das hat nun eine Studie der Hartbury Universität herausgefunden.

Kurz gesagt: Im Napf herrscht Bakterien-Alarm! Und das könnte der Gesundheit schaden.

Wassernapf kann Bakterien enthalten

„Der Wassernapf gehört zu den drei am meisten kontaminierten Gegenständen im Haushalt“, heißt es in der Studie. Wenn der Hund also erst durch den Napf schlabbert und dann durch das Gesicht von Herrchen oder Frauchen, könnten laut der Forscher Bakterien übertragen werden.

Als mögliche Bakterien zählt die Studie MRSA, E.coli und Salmonellen auf.

———————-

Auch interessant:

• Hunde gequält? Deshalb fand Martin Rütter „Die Versteckte Kamera“ gar nicht lustig

Mit dieser Aktion schockt ein Hund seinen Besitzer

• Frauchen will live im TV zeigen, dass ihr Hund Vegetarier ist – dann passiert etwas sehr Peinliches

———————-

Laut der Universität sind am häufigsten Plastik- und Keramiknäpfe betroffen, seltener Näpfe aus rostfreiem Stahl.

Die Forscher empfehlen daher, die Wassernäpfe regelmäßig zu reinigen.

Diese Plätze lieben Keime im Haushalt

Was weitere Keimschleudern im Haushalt sind, siehst du in diesem Video:

(jha)