Coca Cola, Lego, Google und Co.: Wusstest du, woher diese Marken und Produkte ihren Namen haben?

Foodwatch: Mit diesen Tricks macht Coca-Cola uns dick und krank

Foodwatch: Mit diesen Tricks macht Coca-Cola uns dick und krank

Panorama Video

Beschreibung anzeigen
  • Wir alle kennen sie und benutzen ihre Namen blind
  • Doch was bedeuten die Namen und Abkürzungen berühmter Marken wie Coca Cola und Google?
  • Hier ein paar Aufschlüsselungen

Berlin.  Die Markennamen unserer Lebensmittel, Einkaufsläden, und anderer Firmen werden im Alltag ohne nachzudenken benutzt. Doch kaum jemand weiß, warum die Marken so heißen wie sie heißen. Warum „Coca Cola“ und wofür steht „Persil?“ Diese Bedeutungen haben die bekanntesten Markennamen:

Coca Cola

Der Name setzt sich aus diesen beiden (ursprünglichen) Hauptzutaten zusammen: Koka blätter und Kolanüsse. Koka Kola, oder eben Coca Cola.

Lego

Wenn man die deutsche Aufforderung „Spiele gut“ ins Dänische übersetzt, erhält man die Worte „leg godt“. Man setze, ähnlich wie bei Coca Cola, die beiden Wortanfänge zusammen, und voilà: Lego.

So bringen diese drei Roboter Kindern das Programmieren bei
So bringen diese drei Roboter Kindern das Programmieren bei

BiFi

Oft wird vermutet, dass die Bezeichnung BiFi eine Abkürzung von Biss-Finger darstellt. Doch dem ist nicht so. BiFi ist die eingedeutschte Form des englischen Wortes „beefy“, was so viel wie fleischig bedeutet.

Persil

Der Name des deutschen Lieblingswaschmittels Persil, wird ähnlich wie der Name Coca Cola aus den zwei Bestandteilen des Produkts zusammengesetzt: Perborate und Silikate.

-----------------

Mehr zum Thema:

Geiz ist geil? Von wegen! Junge Leute haben immer mehr Bock auf Marken – Aldi & Co. reagieren

Sophia Thomalla zeigt sich auf Instagram nackt – sie trägt nur die Tüte einer Marke

Aus Rassismus? Starbucks lässt Männer festnehmen, weil sie nichts bestellen wollten

---------------

Audi

Die meisten Lateinschüler in Deustschland kennen die Bedeutung des Namens Audi. August Horch, Gründer von Audi, übersetzte einfach seinen Nachnamen ins Lateinische. Das Wort „audi“ ist nämlich im Lateinischen der Imperativ des Verbs „audire“. Dieses bedeutet übersetzt „Hör zu!“ oder auch „Horch!“.

Obi

Viele Kunden des Baumarktes würden das Heimwerken als ihr Hobby bezeichnen. Deshalb benutzten die Obi-Namensgeber die Lautsprache des französischen Wortes „Hobby“ als Firmennamen. Das „H“ wird in Frankreich vor Vokalen nicht ausgesprochen – daraus wird in der gesprochenen Sprache also „obby“, oder eben „Obi“.

Google

Der Markenname „Google“ leitet sich aus der amerikanischen Aussprache des Wortes „Googol“ ab. Dieses bezeichnet eine Zahl mit einer Eins und hundert Nullen. Der Name soll auf die umfassenden Ergebnisse der Suchmaschine anspielen.

Google setzt bei Geräten auf künstliche Intelligenz
Google setzt bei Geräten auf künstliche Intelligenz

Starbucks

Im Roman „Moby Dick“ von Herman Melville gibt es eine Figur mit dem Namen „Starbuck.“ Nach dieser ist der Konzern benannt.

Aral

Und wieder eine Zusammensetzung aus zwei Worten: Aral setzt sich aus den Kohlenwasserstoffgruppen Aromate (Benzol) und Aliphate (Benzin) zusammen.

Milka

Bei Milka gibt direkt der Name die Hauptzutaten des Schokoladenherstellers preis: Milch und Kakao.

(LuC)