Aldi Süd: Kunde wartet an der Kasse – was er dort sieht, lässt ihn ausrasten

Aldi Süd: Ein Kunde steht an der Kasse. Er kann seinen Augen nicht trauen.
Aldi Süd: Ein Kunde steht an der Kasse. Er kann seinen Augen nicht trauen.
Foto: imago images

Täglich beschweren sich Kunden auf der Facebook-Seite von Aldi über nicht gelieferte Sonderangebote, aufgeplatzte Verpackungen oder unfreundliche Mitarbeiter.

So auch am Donnerstag. Nur, dass diesmal nicht Aldi der Auslöser für die Beschwerde ist, sondern die anderen Kunden.

Aldi: Mann ärgert sich über gedankenlose Kunden

Zu den Kunden gehört auch Rüdiger B.. Er erledigt seinen Wocheneinkauf häufig bei Aldi. Im Sommer kauft er dort auch gern sein Grillfleisch. Umso mehr ärgert er sich über den Fund, den er an der Aldi-Kasse machen musste.

Ein anderer Kunde hat dort offenbar die Produkte aus seinem Einkaufswagen aussortiert, die er doch nicht mehr wollte, und in ein leeres Regal gelegt.

Was Rüdiger B. daran besonders ärgert, ist die Tatsache, dass darunter auch Hähnchen-Filetspieße waren. Die gehören logischerweise in die Kühlung und nicht an die Kasse.

Unterbrochene Kühlkette ärgert Kunden

„So geht man nicht mit Lebensmitteln um“, findet B. Denn wenn die Kühlkette einmal unterbrochen ist, darf Aldi ein Produkt nicht mehr verkaufen. „Zumindest hätte man diese an der Kasse abgeben können“, schreibt B.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann überfällt Aldi – dennoch muss er nicht ins Gefängnis

Aldi Süd droht Kunden mit Hausverbot: Wegen DIESES alltäglichen Fehlers

• Top-News des Tages:

„Mord alle zwei Jahre relativ normal“: Aussagen von Pegida-Demonstranten schockieren

Wetter in Deutschland: Jörg Kachelmann zieht brisanten Vergleich

-------------------------------------

Aldi pflichtet Kunden bei

Der Discounter stimmt dem verärgerten Kunden zu. „Da hast du absolut recht und wir finden es auch immer sehr schade, wenn Lebensmittel deswegen entsorgt werden müssen“, kommentiert ein Mitarbeiter seinen Post.

+++ Aldi Süd droht Kunden mit Hausverbot: Wegen DIESES alltäglichen Fehlers +++

Allzu häufig würde es auch gar nicht vorkommen, dass Kunden auf diese Weise ihren Einkaufswagen leeren. „Zum Glück ist die Mehrheit unserer Kundschaft da ja anders drauf“, schreibt der Mitarbeiter. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN