Traumhochzeit in NRW - die außergewöhnlichsten Orte

Viele Brautpaare wollen sich das Ja-Wort an ungewöhnlichen Orten geben.
Viele Brautpaare wollen sich das Ja-Wort an ungewöhnlichen Orten geben.
Foto: WAZ FotoPool
Eine Hochzeit braucht weit mehr als einen sterilen Raum im Standesamt und die kirchliche Trauung am Nachmittag. Ein traumhafter Ausblick oder ein ungewöhnliches Ambiente sind für viele Brautpaare die Voraussetzung für eine perfekte Hochzeit. Wir haben außergewöhnliche Orte zusammengestellt.

Essen. Morgens ein steriler Raum im Standesamt, nachmittags Kirche und fertig: Das war einmal. Hochzeit wird zelebriert, der schönste Tag im Leben eines Paares mit dem Ja-Wort vor exklusiver Kulisse gekrönt. Immer öfter wird die Verbindung der Liebenden mit traumhaftem Ausblick oder in ungewöhnlichem Ambiente amtlich besiegelt.

Die Standesämter ziehen mit, längst haben sich die einst tristen Trauzimmer in hübsche Locations verwandelt und es gibt kaum eine Stadt, die Brautpaare nicht mit ausgefallenen Hochzeitsarrangements lockt. Vom Schloss über den Zoo bis hin zum Museum und in die Schalke-Arena - wir haben einige dieser Ort hier zusammengestellt:

Heiraten

… „auf Schalke“: Die Stadt Gelsenkirchen und der FC Schalke 04 machen es möglich: Fans, die den Bund fürs Leben dort schließen wollen, wo Schalke auf Punktejagd geht, können sich in der Event-Loge mit Blick in den imposanten Innenraum der Arena das Ja-Wort geben. Platz ist dort für ca. 50 Personen, Termine werden in der Regel im Mai und Dezember angeboten. Weitere Informationen beim Standesamt Gelsenkirchen unter Tel. 0209/6100. Wer nicht in Gelsenkirchen wohnt, muss sich zunächst entsprechende Papiere in seinem Wohnsitzstandesamt besorgen.

…im Deutschen Bergbau-Museum Bochum: Die einmalige Möglichkeit, sich unter Tage trauen zu lassen, bietet sich im Deutschen Bergbau-Museum in Bochum. Dort befindet sich in 17 Metern Tiefe im Herzen des Anschauungsbergwerks die so genannte „Steigerstube“, ein bergbaulich ausgestatteter, holzvertäfelter Raum. Die „Steigerstube“ wird in der Öffentlichkeit ausschließlich Brautpaaren exklusiv zugänglich gemacht. Kapazität: 20 Personen (inkl. Standesbeamten). Ein Sektempfang auf dem 70 Meter hohen Förderturm rundet dieses einmalige Erlebnis ab. Das Brautpaar und seine Gäste haben von dort einen herrlichen Blick über das Revier. Anfragen unter Tel. 0234/5877-124.

Weitere außergeöhnliche Orte zum Heiraten in NRW  

. . . im Duisburger Zoo: Tierische Hochzeiten können hier in außergewöhnlichem Ambiente gefeiert werden. Der Zoo Duisburg mit dem Restaurant Zooterrassen bietet für Gruppen von 20 bis 300 Personen individuelle Veranstaltungen an – ob Candle-Light-Dinner im Aquarium (bis max. 70 Pers.) oder Sondervorführung im RWE Delfinarium (bis 1400 Personen), Dämmerungsführungen oder Hochzeitsfeiern inkl. standesamtlicher Trauung im Elefantenhaus oder Chinesischen Garten. Weitere Informationen unter Tel. 0203/30559-12 oder -16, info@zoo-duisburg.de

… in der Marina Rünthe: Das Ambientetrauzimmer des Standesamtes Bergkamen befindet sich ebenerdig in dem Turmbau am Hafenplatz mit Blick auf die im Sportbootzentrum vor Anker liegenden Boote. Der angrenzende Hafenplatz bietet den Brautpaaren regelmäßig eine maritime Kulisse für Hochzeitsfotos. Die Nähe zum Wasser, der Vergleich zum „Ehehafen“ oder aber das insbesondere in den Sommermonaten vorherrschende Flair machen den Reiz des Ambientetrauzimmers aus. Ansprechpartner für eine Terminreservierung (nach erfolgter Eheanmeldung) ist das Bergkamener Standesamtsteam. Nähere Informationen sind auch auf der Internetseite www.bergkamen.de unter „Amtlich, Bürgerdienste, Standesamt“ abrufbar.

... auf dem „Dach Westfalens“: Die Ferienwelt Winterberg bietet die Traumhochzeit auf dem „Dach Westfalens“ an. Hoch oben auf dem Turm der Wetterstation „Kahler Asten“ kann sich das Paar die Ringe anstecken. In komfortablem Ambiente steht der Berggasthof allen offen, die sich im stilvollen Restaurant das Ja-Wort geben wollen. Nach der Zeremonie geht es dann hoch hinaus in luftige Höhe, mit Familie und Freunden oder auch ganz privat. Wenn sich das frisch gebackene Ehepaar die Ringe ansteckt, ist es dem Himmel so nah wie nirgendwo sonst in Westfalen: 862 Meter über dem Meeresspiegel. Getreu dem Motto „jede Menge Höhepunkte“ hat Winterberg noch mehr Erlebnisangebote für den Start ins Eheleben. Hoch hinaus geht es nämlich auch auf der St.-Georg-Sprungschanze, dem Wahrzeichen Winterbergs. Wer beim Ja-Wort hoch hinaus will, sollte sich rechtzeitig anmelden. Die außergewöhnlichen Trauungen sind sehr gefragt. Weitere Informationen unter der Tel.02981/800-307. Heiraten

… im Kaiserwagen der Wuppertaler Schwebebahn: Ins Eheglück schweben können Paare im historischen Kaiserwagen der Wuppertaler Schwebebahn. Gut eine Stunde lang schwebt die Hochzeitsgesellschaft durch Wuppertal. Die Zeremonie der Eheschließung führt das Wuppertaler Standesamt während der Fahrt durch. Für das Ja-Wort hält der Kaiserwagen natürlich für einige Minuten auf freier Strecke an. Der Zug bietet im Beiwagen 63 Sitzplätze. Neben dem Fahrer steht auch ein Zugbegleiter zur Verfügung. Weitere Infos zum Feiern im Kaiserwagen unter Tel. 0202/5695260.

 
 

EURE FAVORITEN