Das aktuelle Wetter Dorsten 13°C
Plastikspinne

Plastikspinne versetzt Polizei und Raststättenbesucherin in Panik

20.02.2013 | 07:49 Uhr
Plastikspinne versetzt Polizei und Raststättenbesucherin in Panik
Eine Plastikspinne sorgte bei einer Raststättentoilette für Angst. Sie sah diesem echten Vogelspinnenexpemplar wohl zum Verwechseln ähnlich.Foto: Michael Kleinrensing

Dorsten.   Das hat sich einer einen üblen Scherz erlaubt. Auf einer Dorstener Autobahnraststätte versteckte ein Unbekannter eine große Plastikspinne auf der Damentoilette. Deren grelle orange Farbe versetzte eine 33-Jährige derart in Panik, dass sie die Polizei verständigte. Die Beamten fielen dann auch auf die Attrappe rein.

Eine dicke Spinne auf dem Boden: für viele Menschen ein Horrorszenario. Auf einer Dorstener Autobahnraststätte entdeckte eine 33-Jährige ein besonders großes Exemplar und machte sich bei der Autobahnpolizei sogleich durch Winken bemerkbar. Sie teilte den Beamten mit, dass sich im Toilettenhäuschen der Raststätte "Im Elwen" unterhalb der Damentoilette eine handtellergroße Spinne befinde.

Die Polizisten eilten in die Kabine und tatsächlich saß dort eine große Spinne mit einem orangefarbenen Rückenring, die einen exotischen und gefährlichen Eindruck machte. Sie saß jedoch still und starr unter der Toilette. Die Polizeibeamten sperrten das Toilettengebäude sofort für Besucher und alamierte einen "Spinnenentsorgungsfachmann" .

Nach eineinhalb Stunden war die Toilette wieder frei

Der Experte aus Heiden erschien und näherte sich der Spinne, die Hände mit Lederhandschuhen geschützt. Als er die Spinne packte, stellte er ihre ungewöhnliche Beschaffenheit fest.

Sie war komplett aus Plastik, sah einer echten Spinne lediglich zum Verwechseln ähnlich. Nach eineinhalb Stunden gab die Polizei die Toilette dann auch wieder für Raststättenbesucher frei." (we)


Kommentare
20.02.2013
11:01
Plastikspinne versetzt Polizei und Raststättenbesucherin in Panik
von tierfreund61 | #4

Da würde ich aber auch ohne auf Echtheit zu prüfen rennen!

20.02.2013
09:44
Plastikspinne versetzt Polizei und Raststättenbesucherin in Panik
von Westwind | #3

von kumpelanton | #1
Wetten, SIE wären schreiend davon gerannt! Aber nun "lustige Zeilen" aus der Ferne verfassen...

20.02.2013
08:51
Plastikspinne versetzt Polizei und Raststättenbesucherin in Panik
von zool | #2

Dorsten hat eine Autobahnraststätte ?- Die müssen sie wohl gestern noch schnell gebaut haben.

20.02.2013
08:41
einen üblen Scherz erlaubt
von kumpelanton | #1

Wieso übel?

Besser kann man doch gar nicht lachen.

Aus dem Ressort
Welper auf dem Weg zur Vielfalt
Serie Stadtteile
Im Stadtentwicklungskonzept 2030 stehen Bausteine für die Aufwertung des Stadtteils.Die Aufnahme ins Programm „Stadtumbau West“ soll nun für den nötigen Schub sorgen
Karlheinz Wagner entkommt dem Tod zweimal nur knapp
Bombenkrieg im Ruhrgebiet
Karlheinz Wagner ist dem Tod während des Bombenkriegs zweimal nur knapp entronnen. Seine Familie aus Mülheim-Heißen wurde im Zweiten Weltkrieg gleich zwei Mal ausgebombt. Wagener, Jahrgang 1928,hat die Kriegsjahre überstanden. Mit großem Glück.
Welche Themen Jugendliche in Witten in der Pubertät bewegen
Familie heute
„Jugendlich zu sein, ist besser als Kind“: Sieben Mädchen und Jungen aus Vormholz erzählen, wie es ihnen so geht, mitten in der Pubertät. Sie sagen: Familie ist wichtig, Drogen sind es nicht. Ebenfalls positiv: Schule müsse sein, denn auf der Straße landen, das wolle keiner von ihnen.
Fuchsfan klagt vergeblich für Name "Finnfox" im Ausweis
Prozess
Andreas Fechtner gehört der Furry-Bewegung an und trägt gern ein blau-weißes Fuchs-Kostüm. Seinen Künstlernamen Finnfox Ferryhill wollte er unbedingt in seinen Personalausweis eingetragen haben. Doch Standesamt und Verwaltungsgericht lehnen dies ab.
Schulbus stößt mit Gefahrgut-Lkw zusammen - Zwölf Verletzte
Unfall
Ein Gefahrguttransporter ist Mittwochmorgen auf der B225 in Dorsten mit einem Schulbus zusammengeprallt. Dabei sind zwölf Kinder leicht verletzt worden. Der Lkw hatte Stickstoff geladen, das vorsorglich abgepumpt wurde. Es entstand ein hoher Sachschaden.
Fotos und Videos
40 Jahre Städtepartnerschaft
Bildgalerie
Städtepartnerschaft
Katastrophenschutz in der Muna
Bildgalerie
Fotostrecke
Oktoberfest in der Feldmark
Bildgalerie
Fotostrecke
Schermbeck aus der Luft
Bildgalerie
Von oben