Das aktuelle Wetter Bochum 19°C
Technik

Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia

31.07.2012 | 22:36 Uhr
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
Ausgerechnet von Nokia sollen die neuen Diensthandys der Stadt Bochum kommen.Foto: AP

Bochum.  Seit der Werksschließung im Jahr 2008 gilt Nokia als Reizwort in Bochum. Nun hat die Stadt neue Diensthandys angeschafft - und kauft diese ausgerechnet vom finnischen Hersteller. Begründet wird dies mit technischen Erfordernissen.

Bestürzung herrschte in der Bochumer Stadtverwaltung, als der finnische Handy-Konzern Nokia 2008 sein Bochumer Werk schloss.   Weit über 2000 Beschäftigte, überwiegend Frauen, verloren ihre Arbeit. Wutentbrannt schworen Bochumer Politiker, darunter SPD-Parteichef Thomas Eiskirch, nie wieder ein Nokia-Gerät zu nutzen. Jetzt hat die Stadt Bochum in mehreren Etappen über hundert neue Diensthandys gekauft - allesamt Nokia-Modelle, wie die WAZ Mediengruppe erfuhr.

Auch Axel Schäfer, Bochumer Bundestagsabgeordneter der SPD, hatte sich damals demonstrativ von seinem Nokia-Gerät getrennt, nutzt seitdem einen Blackberry. Als wir ihn am Dienstag in Berlin erreichten, meinte er zum Ankauf der Stadt: „Das ist politisch schwer verständlich, auch wenn es rechtlich in Ordnung ist. Das wird viele ehemalige Werksbeschäftigte stark verärgern.“

Stadt musste günstigstes Angebot nehmen

„Das war ungeschickt und nicht gut für die Außenwahrnehmung“, fand Monika Pieper, Landtagsabgeordnete der Bochumer Piratenpartei. Nokia habe die Stadt Bochum 2008 „ziemlich sitzen lassen“. Es sei eine Frage der Solidarität, „ob man als Bochumer ausgerechnet zu dieser Marke greifen sollte“.

Der Handykauf wurde von der Stadt am Dienstag bestätigt, mit dem Hinweis, man sei an rechtliche Vorgaben gebunden, wie die Beschaffung zu erfolgen habe: Stadtsprecherin Barbara Gottschlich: „Wir kriegen Angebote rein, vergleichen die und sind gezwungen, die preisgünstigsten zu nehmen.“ Sonst verstoße man gegen Vorschriften.

Angeblich Probleme mit anderen Marken

Bei den Diensthandys hätten aber auch technische Erfordernisse eine Rolle gespielt. Mit anderen Geräten habe es zu viele Probleme gegeben.

Etappenweise wurde geordert: Von der Nokia-Werksschließung Mitte 2008 bis Mitte 2011 habe die Stadt „nur in Einzelfällen Nokia-Handys beschafft, ca. 10 Stück pro Jahr, und nur für die Feuerwehr. Grund: feste bestehende Freisprecheinrichtungen in Einsatzfahrzeugen“.

Stadt kaufte auch Handys von Sony Ericsson

Für andere Mitarbeiter kaufte die Stadt Modelle von Sony Ericsson. Doch dann hätte die Anschlusslieferung versagt. Man wolle ein Handy u.a. mit Kamera, GPS und UMTS-fähig, ließ die GKD ausgewählte Anbieter wissen. Vier meldeten sich und boten zwei Nokia-Versionen an. Beim Modell Nokia C5-00 griff die Stadt zu, 43 Stück bekam der der Außen- und Vollzugsdienst des Ordnungsamtes. Im Mai gab es eine Preisanfrage für „20 Handys mit Kamera“. Nur ein Anbieter habe reagiert - mit einem Nokia-Modell.

Rolf Hartmann


Kommentare
13.08.2012
18:48
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von lichterloh | #65

Man kann solche Schlagzeilen wunderbar vermarkten. Ich hätte mir hier eine gründliche Recherche gewünscht : z. B. gesetzliche Vorgaben für Ausschreibungen, gesetzliche Vorgaben für die Auswahl des Anbieters etc.
Es gibt manchmal gesetzliche Vorgaben an die sich eine Verwaltung halten muss, aber daraus kann man dann keine Schlagzeilen machen.

02.08.2012
22:59
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von astor97 | #64

Nokia-Handys sind ja nicht schlecht..muss ich zugeben...doch als Nokia sich verabschiedet hat, habe ich mir geschworen..nie mehr ein Nokia-Handy... und ich komme nicht aus Bochum.. ich bleibe bei meiner Entscheidung... einen schönen Tag noch... leider wird zu schnell vergessen... schade eigentlich

02.08.2012
21:26
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von Pekibaer | #63

Ein Schlag in die Fre....Hier drängt sich mir die Frage auf, wurde da jemand geschmiert ?? Kauft doch demnächst Trabbis als Polizeiwagen, Feuerwehr usw. die sind doch bestimmt günstiger in der Anschaffung als die jetztigen.
Gruß
Pekibaer

1 Antwort
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von Weberblau | #63-1

Der Schwachsinnsgrad einiger Kommentare hier ist bemerkenswert, insbesondere bei den Korruptionsverliebten...
Und wenn der Pekibaer statt Sesamstrasse auch mal was für die Großen gucken würde, wüßte er auch, dass die Polizei immer schöne, neue Autos kauft, und Trabbis doch gar nicht mehr gebaut werden!

02.08.2012
16:36
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von assolino | #62

So manche Behördenentscheidung beim Kauf von Geräten bestimmter Firmen wird von "gewissen Umständen" abhängig sein, die nicht jeder wissen muss. .... der gut fährt.

1 Antwort
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von Weberblau | #62-1

Sie sind dem Anschein nach doch bestimmt ein Insider mit ganz brisantem Wissen: was macht denn ein normaler Stadtverwaltungsangestellter an Bestechungsgeldern so im Monat?

02.08.2012
11:53
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von tomatenkiller_neo | #61

Die GKD hat ausgeschrieben, na dann ist ja alles klar.

01.08.2012
21:26
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von Pumeluk2 | #60

Nur ein Anbieter habe reagiert ...

Na das wundert mich ja gar nicht. Schon mal versucht an einer Ausschreibung der Stadt Bochum teilzunehmen? Nein? Das ist ein Spass ...

Letztens flatterte uns ein Fax ins Haus mit einer Ausschreibung für Teile im Wert von ca. 300 Euro. Dafür sollten wir aber verbindlich dokumentieren das diese Teile unter bestimmten Bedingungen produziert werden (keine Kinderarbeit, Umweltschonend usw.).

An für sich eine löbliche Sache, aber: Die entsprechenden Teile werden nur noch in Asien gefertigt. WIr als kleines Systemhaus können die Produktion nicht kontrollieren und müssen uns auf die Aussagen unserer Lieferanten verlassen.

Sollten diese aber schwindeln, und wir hätten mit unserem Angebot den Zuschlag erhalten, so wären wir den Schadensersatzforderungen der Stadt ausgesetzt gewesen, was in unserem Fall die Insolvenz bedeutet hätte.

Da haben wir lieber kein Angebot abgegeben, bei maximal 30 Euroi Nettogewinn eine gute Idee ...

1 Antwort
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von Weberblau | #60-1

Und wie hätten Sies gern? Kinderarbeit erlaubt bis zu einem Auftragsvolumen von 500 EUR? Pro Monat? Oder einmal im Jahr? Geht auch nicht so wirklich, oder?

01.08.2012
16:48
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von 3Stefan3 | #59

@ DrNoetigenfalls: Ich habe nicht geschrieben, gegen ALLE Bochumer Bürgerinnen und Bürger, sondern gegen Bochumer Bürgerinnen und Bürger. Aber eine solche Falschinterpretation wie von Ihnen passiert ab und zu. Ich kann damit leben.

01.08.2012
15:31
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von 3Stefan3 | #58

Es sind so viele andere Anbieter am Markt, dass ich es für fast ausgeschlossen halte, dass nur Geräte von Nokia den Anforderungen gerecht werden. Ich denke eher, hier wurde der einfachste Weg beschritten, um sich weitere Recherchen zu ersparen. Das ist ein klarer Affront gegen Bochumer Bürgerinnen und Bürger!

2 Antworten
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von DrNoetigenfalls | #58-1

Für Sie mag es ein Affront sein, das ist kein Grund, diese Meinung allen Bochumern zu verordnen!

Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von Weberblau | #58-2

Wenn Sie nicht nur Überschriften lesen würden, hätten Sie eventuell bemerkt, dass bei der Ausschreibung kein weiterer Anbieter geantwortet hat. Aber das passt wohl nicht in Ihr Entrüstungsschema.

01.08.2012
14:23
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von Freespacer | #57

Was hält die Stadt davon ab, zu den Nokia-Modellen auch sämtliches arbeitslosen Geld von den ehemaligen Nokia-Mitarbeiter für 2 Jahre (Durchschnittliche Betriebsdauer eines Handys) in den Preis einzukalkulieren. Dann wäre es mitnichten das günstigste Handy. Sogar die Umrüstungskosten deckt es locker ab. Die Stadt Bochum hat wohl nicht mitbekommen, dass der Standort Rumänien nach dem Umzug von Bochum auch schon geschlossen wurde. In meinen Augen hat Nokia die Mitarbeiter von vorne bis hinten ver*rscht. Als Konsument bekommt man sowas doch mit und zeigt sich solidarisch mit den ehemaligen Nokia-Mitarbeitern.

3 Antworten
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von DrNoetigenfalls | #57-1

Die Stadt hält einiges davon ab!
Zum Beispiel eine fehlende Rechtsgrundlage.
Arbeitslosengeld wird auch nicht von der Stadt bezahlt, sondern von der Bundesagentur für Arbeit.
Wenn Sie keine Ahnung von Verwaltungsarbeit haben, dann sollten Sie sich mit so surrealen Vorschlägen zurück halten!

Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von Freespacer | #57-2

@DrNoetigenfalls: Sie haben einfach nicht verstanden, worauf ich hinaus will.

Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von Weberblau | #57-3

Genau. Und aus Solidarität auch nix mehr von Siemens kaufen, weil die ihr Werk in Finnland geschlossen haben. Allerdings haben die Betroffenen in Finnland nicht so ein Theater aufgeführt, aber die sind ja auch etwas weiter als wir, siehe Pisa...

Die Stadt wird (auch dank Arnsberger Kuratel) daran gehindert, derart abstruse Kostenrechnungen aufzustellen, denn letztendlich wird Ihr genialer Vorschlag teurer, oder?
Ganz davon abgesehen, dass gar kein Handlungsspielraum existiert, da bei öffentlichen Ausschreibungen das Vergaberecht zu respektieren ist.

01.08.2012
14:14
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von fogfog | #56

die bochumer verwaltung ist ein sammelbecken von nullen und nieten. versuchen sie mal einen online termin für reisepässe zu bekommen. funktioniert schon seit x wochen nicht.
versagerverwaltung!!!

2 Antworten
Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von DrNoetigenfalls | #56-1

Und schuld daran, dass Sie keinen Termin bekommen sind nur die blöden Nokia-Telefonapperate!

Stadt Bochum kauft Diensthandys - von Nokia
von randori20 | #56-2

Obwohl sie wohl nicht qualifziert genug waren dort einen Job zu bekommen, haben sie kein Recht ihre erfolgreicheren Konkurrenten zu beleidigen.

Aus dem Ressort
Bochumer entdeckt Königspython in seinem Auto
Kurioser Tierfund
Ein kurioser Tierfund sorgt für Aufregung im Bochumer Stadtteil Hordel: Eine Schlange hat sich in einem geparkten Opel verkrochen. Woher das Tier kommt oder wie man es aus dem Auto herauslockt, weiß niemand. Die Feuerwehr stellt ihr nun eine Falle.
Bochumer Historikerpreis geht an Marcel van der Linden
Preis
Der mit 25.000 Euro dotierte Preis geht an Marcel van der Linden. Der 62-jährige Niederländer wird für Pionierleistungen in globaler Forschung gewürdigt
Schlange kriecht in ein Bochumer Auto - und verschanzt sich
Schlange
Polizisten unter einem Auto und ein herbeigerufener Reptilienexperte mit Wasserschlauch: In Bochum hat sich seit Sonntagnacht eine Schlange im Motorraum eines Autos verschanzt. Weder Polizei noch Feuerwehr konnten das Tier bis zum Vormittag herauslocken - und schleppten den Wagen nun ab.
Holi-Festival und Pyro Games locken Besucher in den Westpark
Festivals
Der Bochumer Westpark war Schauplatz eines farbenfrohen Wochenendes. Die Feuerwerker von den Pyro Games und das indische Holi-Festival lockten an zwei Tagen 7000 Besucher an. Dabei war der Besuch der Pyro Games nicht gerade preiswert. Die Nordwiese hat sich als Veranstaltungsfläche etabliert.
Stunk in Bochumer Siedlung – Ist Kindergeschrei Lärm?
Mietrecht
Mehrere Anwohner einer Siedlung in Bochum-Laer fühlen sich von einer Gruppe Jungs gestört, die regelmäßig auf den Wiesen Fußball spielen. Sie seien laut und frech, zerstörten die Beete und urinierten mitten in einen Sandkasten. Was Mieter erdulden müssen - und was nicht.
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Rhönstraße und Rhönplatz
Bildgalerie
Straßenserie
"Pyro Games" in Bochum
Video
Feuerwerk
Farbenfrohes Holi-Festival
Bildgalerie
Westpark
Hundesport
Bildgalerie
Bulldoggen präsentieren...