Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Lebensmittel

Aigner kritisiert Portionsgrößen in Restaurants

26.05.2012 | 11:01 Uhr
Aigner kritisiert Portionsgrößen in Restaurants
Ilse Aigner will, dass es in Restaurants auch kleine Portionen für Erwachsene gibt.Foto: ddp

Berlin. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner sind die Portionen in Restaurants oft zu groß. "Noch ist es so, dass man oft einen 'Kinderteller' bestellen muss, wenn man als Erwachsener nur eine kleine Portion will", sagte die CSU-Politikerin der "Bild"-Zeitung. Die Gaststätten sollten auf ihren Speisekarten unterschiedliche Portionsgrößen anbieten.

Aigner kündigte an, kommende Woche mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband dazu eine Initiative zu starten. "Kleinere Portionen sind gut für Figur und Geldbeutel - und die Menge der Abfälle wird reduziert", sagte sie. Außerdem sollten Lokale ihren Gästen öfter anbieten, Reste ihres Menüs mitzunehmen. "Es gibt hier Hemmschwellen, die kann man beseitigen", sagte die Ministerin.

Sie rief Vorgesetzte dazu auf, Angestellten Nahrungsmittel, die nicht mehr verkauft werden können, gratis zu überlassen. "Es ist ein Skandal, wenn Verkäuferinnen oder Kellnern gekündigt wird, nur weil sie ein bisschen Kuchen oder Pasta gegessen haben, die man ohnehin nicht mehr hätte verkaufen können", sagte sie.

"Insgesamt landen in Deutschland jedes Jahr 11 Millionen Tonnen wertvoller Lebensmittel im Müll – rund 17 Prozent davon in Großküchen, Gaststätten und Restaurants", so Aigner weiter. (dapd)

Kommentare
31.05.2012
09:59
Aigner kritisiert Portionsgrößen in Restaurants
von TVtotal | #24

Was will Eigner uns damit sagen?Die Größe der Portionen ist Sache des Anbieters oder leben wir doch in einer Planwirtschaft?

Funktionen
Aus dem Ressort
Bundestag beschließt Tarifeinheit nach turbulenter Debatte
Gewerkschaften
Nach turbulenter Debatte hat der Bundestag das umstrittene Tarifeinheitsgesetz verabschiedet. Nicht alle Abgeordneten der Koalition stimmten dafür.
IS-Terrorist soll Anschlag auf Joachim Gauck geplant haben
IS-Terror
In der Schweiz sitzt ein mutmaßlich hochrangiger IS-Terrorist in U-Haft. Es gibt Hinweise, dass er einen Anschlag auf Bundespräsident Gauck plante.
Tsipras hofft nach Treffen mit Merkel auf schnelle Einigung
Schuldenstreit
Eigentlich geht es in Riga um die Ostbeziehungen der EU im Schatten des Ukraine-Kriegs. Doch die Griechenland-Krise drängt sich in den Vordergrund.
BND-Affäre: Sonderermittler soll geheime NSA-Listen prüfen
Spionage-Skandal
Die Große Koalition möchte in der BND-Affäre einen Sonderermittler einsetzen, um die USA nicht zu verprellen. Die Opposition kündigt Widerstand an.
Steuerzahlerbund kritisiert Pension für Düsseldorfer Ex-OB
Dirk Elbers
„Das ist keinem normalen Arbeitnehmer zu vermitteln“, kritisiert Heiner Cloesges, Experte für öffentliche Haushalte, beim Bund der Steuerzahler.
Fotos und Videos
article
6696117
Aigner kritisiert Portionsgrößen in Restaurants
Aigner kritisiert Portionsgrößen in Restaurants
$description$
http://www.derwesten.de/wp/politik/aigner-kritisiert-portionsgroessen-in-restaurants-id6696117.html
2012-05-26 11:01
Ilse Aigner, Bundesverbraucherschutzministerin, Verbraucherschutz, Restaurant, Portionen, Bagatellkündigungen
Politik