Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Factory Outlet

Modekette Esprit eröffnet bald neuen Super-Outlet in Ratingen

26.06.2012 | 06:48 Uhr
Der Esprit-Outlet in Ratingen Tiefenbroich ist manchmal überschaubar leer, in Ferienzeiten müssen Kunden sogar vor der Tür anstehen. In Kürze will die Modemarke an anderer Stelle in der Stadt ein mehr als doppelt so großes Outlet-Center eröffnen.Foto: Bernd Lauter/WAZ FotoPool

Ratingen/Essen.   Die Modekette Esprit wird in Ratingen ein neues Outlet Center eröffnen. Der bisherige Standort im Stadtteil Tiefenbroich wird geschlossen. Das neue Outlet wird deutlich größer und wohl eines der größten Mode-Outlets bundesweit. In der Branche wird das auch kritisch betrachtet.

Für ein Modeunternehmen war es das pure Grauen: Die Discounter-Ketten Penny-Markt und Kik boten vor wenigen Wochen T-Shirts und Hosen der Marke Esprit an. Verglichen am Originalpreis wurden die Kleidungsstücke regelrecht verramscht. Das kam beim Ratinger Modekonzern nicht gut an, denn die Outlet-Ware war wohl über dunkle Kanäle aus dem Ausland auf den Wühltischen gelandet. Bei Esprit setzt man beim Abverkauf voll und ganz auf Outlet-Center.

In wenigen Wochen sollen sich Schnäppchen-Jäger eine neue Anschrift in ihr Navi eintragen: Voisweg 10. Wo derzeit noch Bagger rollen, die Straße geteert wird und Handwerkerautos ein- und ausfahren, will Esprit Ende August eine Art Super-Outlet eröffnen. Das Gebäude hat knapp 5000 Quadratmeter Verkaufsfläche – das ist mehr als das Doppelte vom bisherigen Factory-Outlet in Ratingen-Tiefenbroich. Statt 350 Parkplätze soll auf dem neuen Gelände Platz für über 900 Autos sein. Ein 40 Meter hoher Werbemast vor dem Gebäude gibt bereits jetzt Orientierung.

Esprit eröffnet bundesweit drei neue Outlet-Center

Esprit ist auf Expansionskurs: Im münsterländischen Ochtrup ist für den Herbst ein neues Factory Outlet-Center (FOC) geplant – das zweite der Marke in NRW. Bei München und bei Hamburg entstehen ebenfalls neue Outlets, sodass Esprit zum Ende des Jahres bundesweit sieben Outlets unterhalten will und dann zwölf im übrigen Europa.

Esprit baut neuen Outlet

In der Textilbranche sieht man die Entwicklung „als Zeichen, wie hart der Konkurrenzkampf geworden ist“, sagt Jürgen Wolff, langjähriger Chefeinkäufer der Warenhauskette Kaufhof, der mittlerweile unter anderem Outletbetreiber berät. Kollektionen kommen in immer schnelleren Zyklen in den Handel – und müssen dort umso schneller wieder raus, weil sie sonst den Platz in den Regalen verstopfen. Outlet-Center dienen dabei auch dem "Schutz der Marke", sagt Wolff. Sonst steige die Gefahr, dass sich Fälle wie bei Penny oder Kik viel öfter wiederholten - mit tödlicher Wirkung fürs Markenimage.

  1. Seite 1: Modekette Esprit eröffnet bald neuen Super-Outlet in Ratingen
    Seite 2: Modeunternehmen Esprit hat Probleme
    Seite 3: Neuer Esprit-Outlet ist auf Massenansturm ausgerichtet
    Seite 4: Ohne Ampel von der Autobahn bis auf den Parkplatz

1 | 2 | 3 | 4



Kommentare
27.06.2012
12:09
Modekette Esprit eröffnet bald neuen Super-Outlet in Ratingen
von Katja_Weise | #6

Ich freu mich rießig, bald mit meinen besten Freundinnen das neue esprit Outlet stürmen zu können. Finde es toll, dass jetzt mehr Umkleiden zur Verfügung gestellt werden sollen :) Hoffentlich sind auch ein paar Teile der aktuellen Kleidungsstücke zu finden. Die sind superklasse. Zum Normalpreis für mich leider nicht immer erschwinglich.

27.06.2012
05:32
Modekette Esprit eröffnet bald neuen Super-Outlet in Ratingen
von wolla | #5

PS. ja, die Klamotten sind irgendwie altbacken. Evtl. ist die Ratinger Provinz doch nicht so inspirierend :).

27.06.2012
05:29
Modekette Esprit eröffnet bald neuen Super-Outlet in Ratingen
von wolla | #4

ESPRIT sollte mal endlich Gewerbesteuern in Düsseldorf zahlen. Man macht Werbung mit unserer tollen Arena, zieht aber lieber nach Ratingen. Da müssen sie sicher keine Gewerbesteuern zahlen. Hauptsache sie können die Düsseldorfer Infrastruktur kostenlos nutzen. Wir kaufen da nichts mehr.

26.06.2012
14:30
Modekette Esprit eröffnet bald neuen Super-Outlet in Ratingen
von ralli-d | #3

Diese ganze Schleichwerbung macht mich ganz schön wütend!
Deshalb möchte ich gerne diesen Wutpunkt melden, aber wo?

26.06.2012
09:12
Modekette Esprit eröffnet bald neuen Super-Outlet in Ratingen
von rudizehner | #2


Nette Werbung für den qualitativen Ramschladen mit nettem Logo.

26.06.2012
08:48
Modekette Esprit eröffnet bald neuen Super-Outlet in Ratingen
von r.neuert | #1

Ein Drei-Seiten-Artikel für eine weitere Klamottenbude auf der grünen Wiese, die den Einzelhändlern das Leben schwer macht. Toll wie der Westen die Themen wichtet.

Aus dem Ressort
Arbeiter auf Jobsuche - Personalnot im Bochumer Opelwerk
Industrie
In vier Monaten schließt das Werk in Bochum - rund 50 Unternehmen bieten den Beschäftigten neue Jobs an. Das führt zu einer kuriosen Situation: Weil viele Opelaner arbeiten oder sich qualifizieren, müssen in der Auto-Produktion Zeitarbeiter aushelfen.
Russische Behörden schließen Filialen von McDonald’s
Einschüchterung
Vier Filialen der US-Fast-Food-Kette sind betroffen. Angeblich gibt es dort Hygiene-Probleme. Experten vermuten eine Strafaktion wegen der wirtschaftlichen Sanktionen der USA und sprechen von Versuch der Einschüchterung.
Großteil der Haselnuss-Ernte zerstört - Nutella bald teurer?
Nutella
Eine einzige Frostnacht im März hat in der Türkei Großteile der weltweiten Haselnuss-Ernte zerstört. Auf dem Markt zogen die Tonnenpreise für das Produkt bereits deutlich an - Deutschland ist größter Abnehmer. Werden Hanuta, Nutella und Co. für uns bald teurer?
Fernbusmarkt wächst - Mehr als 30.000 Verbindungen die Woche
Fernbusse
Der deutsche Fernbusmarkt wird immer größer. Reisende können mittlerweile mehr als 30.000 wöchentliche Busverbindungen nutzen. Das sind 10.000 mehr, als noch zu Jahresbeginn. Die meisten Fernbusse starten in Berlin. Aber auch in mittelgroßen Städte fahren immer mehr Linien ab.
Düsseldorfer Gea-Group will weltweit 1000 Stellen streichen
Arbeitsplätze
Der Düsseldorfer Maschinenbauer Gea Group will weltweit 1000 Stellen streichen. Grund seien geplante Kosteneinsparungen von jährlich 100 Millionen Euro. Auch Standortschließungen seien nicht ausgeschlossen. Allein am größten deutschen Standort in Oelde arbeiten 2000 Menschen.
Umfrage
Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der

Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der "beispiellosen Verwahrlosung" unterschreiben?