Das aktuelle Wetter NRW 30°C
Religion

Aldi nimmt Seife mit Moschee nach Protest aus dem Sortiment

16.01.2015 | 13:59 Uhr
Aldi nimmt Seife mit Moschee nach Protest aus dem Sortiment
Facebook-Nutzer diskutieren im Internet über das Etikett einer Aldi-Cremseife, auf der eine Moschee abgebildet ist.Foto: Jana Hannemann

Essen.  Nach Beschwerden muslimischer Kunden nimmt Aldi eine Flüssigseife aus dem Sortiment. Die Moschee auf dem Etikett sei eine Verunglimpfung der Religion.

Für die einen ist es eine ganz normale Flüssigseife. Für die anderen steckt viel mehr hinter der orange-roten Cremeseife „Ombia – 1001 nacht“, die bis vor kurzem bei Aldi Süd in den Regalen Stand. Denn: Auf dem Etikett ist eine Moschee abgebildet.

Auf der Facebook-Seite von Aldi Süd ist nun ein Streit darüber entbrannt, ob die Abbildung einer Moschee auf einem Plastikseifenspender richtig sei oder nicht. Angefangen hatte die Diskussion am Montagabend. Ein Facebook-Nutzer postete einen Beitrag auf der Facebook-Seite von Aldi Süd. Darin bat er Aldi, das Etikett zu ändern und die Moschee, ein religiöses Symbol, als „orientalisches Zeichen“ nicht mehr zu nutzen.

Im Nu nahm die Diskussion an Fahrt auf. Viele muslimische Nutzer empörten sich über das Etikett, fühlten sich beleidigt. Das Bild einer Moschee gehöre nicht ins Badezimmer oder besser: in die Nähe des WCs. „Die Moschee mit ihrer Kuppel und den Minaretten ist für muslimische Menschen ein Anblick, der für sie Würde und Hochachtung bedeutet“, begründet ein anderer Facebook-Nutzer. Deshalb sei es nicht angebracht, sie auf einem Gebrauchsprodukt abzubilden.

Immer mehr Muslime machen ihrem Ärger über Aldi Luft. Die einen erklären ihren Unmut über das Abbild der Moschee besonnen und bitten Aldi Süd um Verständnis und Respekt vor ihrem Glauben. Andere fühlten sich provoziert und drohen mit einem Boykott der Aldi-Märkte, sollte der Seifenspender nicht aus den Regalen verschwinden.

Bei nicht-muslimischen Facebook-Nutzern stoßen die Beschwerden hingegen auf wenig Verständnis. Das Produkt aus den Regalen zu nehmen, sei völlig übertrieben. Einige Nutzer sehen die Forderung als lächerlich und verrückt an. Viele Antworten auf die Beschwerden über die Seife im besten Fall mit Ironie, im schlimmsten Fall mit viel Hohn und Spott. Wäre eine Kirche abgebildet, würde niemand auf die Idee kommen, sich zu beschweren, lautet das Argument.

Aldi Süd nimmt Seife aus den Regalen

Aldi Süd hat mittlerweile auf die vielen Beschwerden auf der Facebook-Seite reagiert. Auf Facebook kündigte der Konzern am Donnerstag an, die Cremeseife aus dem Sortiment zu nehmen. „Es tut uns leid, dass es bei Ihnen aufgrund der Gestaltung unserer Seife zu Irritationen gekommen ist. Bitte seien Sie versichert, dass dies keinesfalls unsere Absicht gewesen ist. Das Produkt wird in Kürze nicht mehr in unseren Filialen erhältlich sein“, heißt es in dem Post. Und weiter: „Selbstverständlich haben wir Ihren Hinweis auch an die zuständigen Ansprechpartner in unserem Haus weitergeleitet, damit man dort entsprechend informiert und sensibilisiert ist.“

Und tatsächlich ist „Ombia – 1001 nacht“ aus den Regalen verschwunden, bestätigte Aldi Süd. "Die bildliche Gestaltung des Produkts sollte die orientalische Duftrichtung unterstreichen und keinesfalls die religiösen Gefühle in irgendeiner Art verletzen", teilte der Konzern auf Anfrage mit. Die Cremeseife sei erst Ende Dezember ins Sortiment aufgenommen worden. "1001 nacht" sei eine sogenannte Wechselsorte, die speziell für die Wintersaison entwickelt wurde.

Jennifer Kalischewski

Kommentare
19.01.2015
14:53
Aldi nimmt Seife mit Moschee nach Protest aus dem Sortiment
von Moderation | #234

Sehr geehrte Kommentatoren,

vielen Dank für Ihre Beteiligung. Wir schließen diesen Kommentarbereich. Bitte weichen Sie auf die aktuellen Artikel zum...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
article
10242320
Aldi nimmt Seife mit Moschee nach Protest aus dem Sortiment
Aldi nimmt Seife mit Moschee nach Protest aus dem Sortiment
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/abbildung-von-moschee-auf-aldi-cremeseife-veraergert-muslime-id10242320.html
2015-01-16 13:59
Aldi, Moschee, Muslime, Religion, Symbol,
Wirtschaft